0

Playstation VR: “The Virtual Orchestra” bietet ein 360-Grad-Musikerlebnis

von Tomislav Bezmalinovic9. Mai 2017

Das Londoner Philharmonia Orchestra und der finnische Dirigent Esa-Pekka Salonen präsentieren eine 360-Grad-Konzerterfahrung, bei der man inmitten des Orchesters Platz nimmt.

Das Konzert wurde in der Royal Festival Hall im Londons Southbank Centre aufgenommen. Zu hören ist der dritte Satz aus der fünften Sinfonie des finnischen Komponisten Jean Sibelius. Für das 360-Grad-Erlebnis wurde sowohl das Bild als auch der Ton räumlich aufgezeichnet. Hierfür arbeitete das Orchester eng mit der Digitalagentur Inition und Sonys R&D-Team zusammen.

“The Virtual Orchestra” kommt in zwei Varianten: einer kurzen Vorschau und einer 14-minütigen Premium-Version. Letztere ist für 6,19 Euro im Playstation Store erhältlich und lässt den kompletten dritten Satz der Sinfonie hören. Sie enthält außerdem Filmmaterial aus dem Backstagebereich, in dem zu sehen ist, wie sich die Musiker auf das Konzert vorbereiten.

“Die unglaubliche Kraft von Virtual Reality besteht darin, dass man sie nur ungerne verlässt und in die Realität zurückkehrt. Es besteht kein Zweifel, dass sie für klassische Musik ein sehr kraftvolles und zweckmäßiges Medium werden wird. Deshalb bin ich begeistert, an diesem Projekt teilzuhaben”, schreibt der Dirigent Esa-Pekka Salonen in einer Pressemitteilung.

Besucher der Royal Festival Hall werden vom 28. September bis 1. Oktober 2017 Gelegenheit haben, sich vor Ort eine Playstation VR aufzusetzen und die VR-Erfahrung kostenlos auszuprobieren. In der Zwischenzeit arbeiten das Philharmonia Orchester und sein Dirigent mit einem ungenannten “führenden Partner im Technologiebereich” an einem zweiten 360-Grad-Konzertvideo, das Mitte Juni Premiere feiern wird.

| Featured Image: Sony / Philharmonia Orchestra

Empfohlene Artikel: