0

Playstation VR: Ubisoft investiert, bleibt aber vorsichtig

von Matthias Bastian13. Mai 2016

Der Spielepublisher Ubisoft verspricht ein neues VR-Game für die E3-Spielemesse in Los Angeles. Besonders an Sonys Playstation VR findet das Unternehmen Gefallen.

Im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Investoren und Analysten zu Ubisofts Finanzplanung äußerte sich CEO Yves Guillemot auch zur Strategie für den neuen Virtual-Reality-Markt. Sein Unternehmen habe großes Interesse an VR, erste Spiele seien bereits in Entwicklung. Hohe Umsätze würde man sich von diesen aber noch nicht erhoffen, beschwichtigt Guillemot die Ewartungshaltung der Konferenzteilnehmer. Besonders Sony bescheinigt der Ubisoft-Chef, bislang einen guten Job dabei zu machen, Virtual Reality zu präsentieren und mit Playstation VR nach vorne zu bringen. Für die E3-Messe Anfang Juni verspricht Guillemot eine weitere “vielversprechende Spielankündigung”. Die Pressekonferenz von Ubisoft auf der E3 findet am 13. Juni (1PM PT) statt.

Den Analysten und Investoren verspricht Guillemot eine “disziplinierte Annäherung” an das neue Medium – man würde nicht zu viel Geld investieren, solange die installierte Hardwarebasis nicht ausreichend groß sei. Das berühmte Henne-Ei-Problem der virtuellen Realität, das Entwickler vor ein echtes Problem stellt. Immerhin konzipiert Ubisoft kommende Engines schon mit Virtual Reality im Hinterkopf, um möglichst schnell Inhalte bereitstellen zu können, falls der Markt so richtig durchstartet.

Aktuell setzt Ubisoft noch auf eine kombinierte Strategie. Während VR auch in die eigenen Engines, die besonders für große und weitläufige Spielewelten ausgelegt sind, implementiert werden soll, lizenziert das Unternehmen zusätzlich bereits VR-erprobte Engines, um den ersten Bedarf zu decken.

Unter anderem arbeitet Ubisoft an dem Titel “Eagleflight”, eine Art Adlerflugsimulation, die von Grund auf für Virtual Reality programmiert wurde – eine Version für herkömmliche Bildschirme wird es nicht geben. Das VR-Spiel erscheint noch in 2016 für Playstation VR, Oculus Rift und HTC Vive. Außerdem entwickelt Ubisoft gemeinsam mit Red Storm Entertainment das Social-VR-Spiel “Werewolves Within” mit dem Ziel, die Atmosphäre eines realen Gesellschaftsspiels in die virtuelle Welt zu übertragen. Die ursprüngliche Idee hinter “Werewolves Within” basiert auf dem Brettspiel “One Night Ultimate Werewolf”.

| Featured Image: Ubisoft | Source: Dualshockers