0

Playstation VR: US-Bundle mit Move-Controllern und Kamera kommt

von Matthias Bastian19. März 2016

Ab dem 22. März bietet Sony in den USA und Kanada ein Playstation-VR-Bundle an, in dem neben der VR-Brille auch zwei Move-Controller, das Spiel “Playstation VR Worlds” sowie die PS4-Kamera enthalten sind. Das Bundle gibt es vorerst nur in limitierter Auflage für Vorbesteller. Es kostet 499 US-Dollar.

PlaystationVR-Besteller können mit dem Bundle rund 50 US-Dollar gegenüber den Einzelpreisen sparen. Während die VR-Brille 399 US-Dollar/Euro kostet, liegt das Zubehör zusammengerechnet bei rund 150 US-Dollar. Dazu zählen die beiden Bewegungscontroller (je ca. 35 Euro), die PS4-Kamera (ca. 50 Euro) und das Spiel “Playstation VR Worlds” (ca. 30 Euro). Wer noch keine PS4 besitzt, sollte weitere 350 Euro für die Konsole einrechnen.

Bei “Playstation VR Worlds” recycelt Sony unter anderem die VR-Demos “The London Heist”, “Into the Deep” und “VR Luge”. Die kurzen interaktiven VR-Erfahrungen wurden von Sony bisher auf Konferenzen und Messen präsentiert, um die Fähigkeiten der VR-Brille zu demonstrieren. Dabei handelt es sich weniger um klassische Spiele, sondern eher um kurze, interaktive Stories, die man in Virtual Reality hautnah miterleben kann. Ebenfalls Bestandteil von “Playstation VR Worlds” sind die beiden neuen VR-Erfahrungen “Scavengers Odyssey” und “Dangerball”, zu denen noch keine Details bekannt sind. Außerdem erhält jeder PS4-Spieler das Spiel “The Playroom VR” als kostenlosen Download. Der Titel bietet einen asynchronen Multiplayer-Modus, bei dem sowohl der VR-Brillenträger als auch Außenstehende gemeinsam spielen können.

Kommt das Bundle auch in Europa auf den Markt?

Ob das Bundle auch in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt. Im Gegensatz zu den USA starteten die Vorbestellungen in Europa schon einen Tag nach der Preisankündigung. Bei Amazon, Media Markt und anderen Händlern dauert es nur wenige Minuten, bis die ersten VR-Brillen komplett vergriffen waren. Eine genaue Auskunft über die Anzahl der bislang vorbestellten Einheiten gibt es noch nicht. Auch die Verkaufszahlen des Zubehörs explodierten nach dem Start der Vorbestellungen, die PS4-Kamera steigerte sich bei Amazon UK um fast 1.000 Prozent, der Move-Controller immerhin um rund 300 Prozent.

PS4-Spieler aus den USA und Kanada hatten bisher keine Gelegenheit, ausschließlich die VR-Brille vorzubestellen. Möglicherweise testet Sony gerade die Nachfrage für die verschiedenen Angebote aus. Eine neue Vorbestellmöglichkeit soll es im Sommer geben.

Angekündigt wurde das Bundle im offiziellen Playstation-Blog. Dort heißt es: “Mit einem Preis von 500 US-Dollar bietet das Bundle ein unschlagbares Preis- Leistungsverhältnis für alle, die direkt in das VR-Gaming einsteigen wollen. Da wir mit “Playstation VR Worlds” eines unserer besten Launch-Spiele beilegen, wissen wir, dass ihr von Anfang an eine tolle Erfahrung habt. […] Die bisherigen Reaktionen auf PSVR sind der Wahnsinn und wir freuen uns darauf, wenn ihr bald alle eine daheim habt.”

| SOURCE: Sony