Mit Pluto können sich SteamVR-Nutzer in der Virtual Reality treffen, egal in welcher Anwendung sie sich befinden oder welche VR-Brille sie tragen.

Chatprogramme wie Discord sind vor allem bei Gamern beliebt, weil man sich während des Spielens weiter mit Freunden unterhalten kann. Pluto bietet eine ähnliche, aber an Virtual Reality angepasste Lösung.

Die Grundfunktion des Programms: Es blendet die Avatare der Gesprächspartner ein, sodass man sich nicht nur gegenseitig hört, sondern auch sieht. Noch nicht möglich ist, dass man in die Umgebung der anderen Nutzer eintaucht. Das Einzige, was sichtbar ist, sind die Kopf- und Handbewegungen der Gesprächsteilnehmer. Es ist jedoch möglich, Screenshots zu erstellen und unkompliziert zu verschicken. Wie Pluto in Aktion aussieht, zeigt das Video unten.

Nach der Installation erscheint das Programm im Steam-Dashboard, also dort, wo auch die Einstellungen und andere installierte Erweiterungen zu finden sind. Leider läuft Pluto derzeit nur mit Steam, die Oculus-Plattform wird nicht unterstützt.

Kostenlos im Early Access bei Steam

Ansonsten funktioniert Pluto über alle SteamVR-Anwendungen und PC-VR-Brillen hinweg, es spielt also keine Rolle, ob man eine HTC Vive, Oculus Rift oder eine Windows-Brille auf der Nase sitzen hat. Gespräche sind mit oder ohne eingeblendeten Avatar möglich, sodass man die App auch als reinen Voice-Chat nutzen kann.

Die Benutzeroberfläche ist spartanisch gehalten: Es gibt einen rudimentären Avatar-Editor, Einstellungen für Lautsprecher und Mikrofon sowie eine Suchfunktion für Freunde. Vor der Nutzung muss ein Benutzerkonto erstellt werden, hierfür wird eine E-Mail-Adresse benötigt.

Bis zum Erscheinen der fertigen Version wollen die Entwickler den Avatar-Editor etwas flexibler gestalten. Angekündigt ist zudem die Möglichkeit, in die Virtual Reality der Gesprächspartner eintauchen zu können.

Pluto ist kostenlos bei Steam erhältlich.

Mehr über Social VR lesen:

Pluto Alpha Launch – Social VR in Every SteamVR App

| Featured Image: Pluto VR

Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Steady-Abo ab nur 1,50 Euro pro Monat. Danke!
VRODO-Podcast: Rückblick Google I/O, Facebook Reality Labs | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.