Update vom 16. März 2018:

Warner Bros. hat einen neuen Trailer veröffentlicht. Er zeigt Szenen aus der Oasis und wie sich Wade Watts auf einer Laufmaschine durch die Virtual Reality bewegt. Alle bisher veröffentlichten Trailer findet man im Youtube-Kanal von Warner Bros. Der Film startet am 5. April in den deutschen Kinos.

Update vom 15. Februar:

Warner Bros. hat einen neuen Trailer für Ready Player One veröffentlicht, der wie das bisherige Filmmaterial bombastisch inszeniert ist. Spannend ist, dass Spielberg der Brillen-Zukunft, die im Buch beschrieben ist, treu bleibt, und nicht auf eine leichter zu erklärende VR-Technologie wie beispielsweise Hirnchips ausweicht. Die sind in den meisten fortschrittlichen Virtual-Reality-Visionen eigentlich Standard, da erst die direkte Hirnmanipulation eine täuschend echte Matrix-Realität ermöglicht.

Dass Spielberg bei den vergleichsweise analog anmutenden VR-Brillen bleibt, sorgt für eine kuriose Szene (bei 00:21), in der der Hauptdarsteller Wade Watts in seinem Wohnzimmer auf der Stelle marschiert, um die virtuelle Realität zu durchschreiten. Man darf gespannt sein, wie diese etwas kuriose Vorstellung einer VR-Zukunft und der Widerspruch zwischen physischer Verkörperung und virtuellem Sehen bei einem technologisch nicht vorgebildeten Publikum ankommt.

Ready Player One startet am 5. April 2018 in den deutschen Kinos. HTC ist offizieller Partner von Warner Bros und entwickelt exklusive VR-Inhalte zum Film.

Update vom 14. Februar 2018:

Ready Player One: Neues Filmplakat zeigt Hauptfiguren

Ein neues Filmplakat im Stil der 80er Jahre zeigt die Hauptfiguren der Romanverfilmung. Links neben Wade “Parzival” Watts sind seine männlichen Mitstreiter Aech, Daito und Shoto abgebildet, während zu seiner rechten Seite Samantha “Art3mis” Cook zu sehen ist. Im unteren Teil des Filmplakats sind ihre Avatare zu erkennen.

Auf dem Filmplakat sind außerdem die Schöpfer der Oasis James Halliday und Ogden Morrow dargestellt (rechts neben Art3mis). In der oberen linken Ecke ist der IOI-Chef und Gegenspieler Nolan Sorrento zu sehen.

Das erste Filmplakat, das nur Wade Watts und die “Stacks” zeigt, findet man hier.

RPO_Poster_Ganz

Update vom 22. Januar 2018:

Warner Bros. hat ein Video veröffentlicht, das neue Ausschnitte aus Ready Player One zeigt:

Update 2:

Warner Bros. hat den neuen Trailer veröffentlicht:

Update:

Warner Bros. enthüllt heute während eines Live-Streams einen neuen Trailer zum Film. Die Übertragung startet bei Facebook um 18:45 Uhr deutscher Zeit.

Auf Twitter ist zudem ein neues Poster zu sehen:

Ursprünglicher Artikel vom 10. Dezember 2017:

Im Frühjahr 2018 kommt Steven Spielbergs Verfilmung des VR-Kultromans “Ready Player One” in die deutschen Kinos. Warner Bros. hat vier neue Bilder aus dem Film veröffentlicht, auf denen die Avatare der beiden Hauptfiguren und die Oasis-Schöpfer zu sehen sind.

Ernest Clines Buch beschreibt die Welt im Jahr 2044: Die Rohstoffe der Erde sind aufgebraucht und der Großteil der Menschheit lebt in ärmlichen Verhältnissen. Wer die Möglichkeit hat, flüchtet sich in die virtuelle Zwischenwelt Oasis. Diese birgt einen versteckten Schatz, eine Hinterlassenschaft ihres verstorbenen Gründers James Halliday. Dem Finder des Schatzes winkt unermesslicher Reichtum.

Die Geschichte handelt vom jungen VR-Abenteurer Wade Watts, der den ersten Hinweis auf den Schatz entdeckt und damit einen Wettlauf gegen die Zeit in Gang setzt. Gejagt wird er vom korrupten Großkonzern IOI, dem jedes Mittel recht ist, um Hallidays Reichtümer an sich zu reißen und die Kontrolle über die Oasis zu übernehmen.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Neue Eindrücke zum Film

Die neuen Bilder wurden von Entertainment Weekly veröffentlicht. Auf dem Foto sieht man Wade Watts innerhalb seines bescheidenen Zuhauses: eines Lieferwagens, von dem aus er sich in die Oasis einklinkt. Rechts von Watts erkennt man seine Virtual-Reality-Ausrüstung, auf der gegenüberliegenden Seite an der Wand Zeitungsausschnitte zu James Halliday und der Oasis, die Watts für seine Nachforschungen nutzt. Ebenfalls zu erkennen ist ein Heimtrainer, der zur Stromerzeugung dient.

Ready_Player_One_Wade_Watts

Watts’ VR-Zentrale. BILD: Jaap Buitendijk/Warner Bros.

Watts lebt mit seiner Tante in den “Stacks”, einem Slum aus himmelhoch gestapelten Wohnwagen. Das zweite Bild zeigt, wie eine Bombe des IOI Watts Zuhause zerreißt. Das Ereignis macht Watts deutlich, dass seine virtuelle Suche nach Hallidays Schatz reale Konsequenzen hat und dass der Konzern zu töten bereit ist, um Watts und andere Konkurrenten aufzuhalten.

Ready_Player_One_Oasis

Die Suche nach Hallidays Schatz wird zu blutigem Ernst. BILD: Warner Bros.

Auf dem dritten Foto sind die Avatare von Watts und seiner Mitstreiterin Samantha Evelyn Cook zu sehen, die in der Oasis als “Parzival” und “Art3mis” in Erscheinung treten. Links neben ihnen steht ein Oasis-Archivar, der altes Filmmaterial der Oasis-Erschaffer James Halliday (am Computer) und Ogden Morrow (mit VR-Brille und- Controller) vorführt. Auf der Glastür des Büros sieht man das Oasis-Logo.

Ready_Player_One_Oasis

Parzival und Artemis schauen sich ein volumetrisches Video der Oasis-Schöpfer an. BILD: Warner Bros.

Das vierte Bild zeigt Samantha im echten Leben. Sie beobachtet fassungslos eine Ansammlung von Menschen, die sich in die Oasis eingeklinkt haben, um an einer virtuellen Schlacht teilzunehmen und dabei ein bizarres Bild abgeben.

Ready_Player_One_Oasis

Verloren in der Virtual Reality. BILD: Jaap Buitendijk/Warner Bros

| Featured Image: Jaap Buitendijk/ Warner Bros. | Source: Entertainment Weekly

Wenn Du die Inhalte auf VRODO hilfreich und interessant findest, dann unterstütze uns bitte, indem Du Deinen Werbeblocker oder wenigstens den Analytics-Blocker für unsere Seite deaktivierst. Wir erheben Besucherzahlen nur anonymisiert, eine Rückverfolgung ist nicht möglich! Alternativ kannst Du bei Deinem nächsten Amazon-Einkauf unseren Amazon-Link nutzen. Der Kaufpreis für Dich bleibt gleich, aber wir bekommen einen kleinen Anteil daran gutgeschrieben (Mehr dazu, Affiliate-Links sind z.T. auch direkt in Artikeln enthalten). Danke!