Neueste Zahlen belegen: Der AAA-Horrortitel Resident Evil 7 ist noch immer ein PSVR-Systemseller.

Resident Evil 7 erschien Ende Januar 2017 für Playstation 4, Xbox One und PC. 14 Monate später meldet Capcom, dass sich der Horrortitel plattformübergreifend mehr als 5,1 Millionen Mal verkauft hat (Stand: Ende März 2018). Von den drei Versionen bietet nur die PS4-Variante einen VR-Modus.

Zu den guten Verkaufszahlen von Resident Evil 7 dürfte die Gold Edition und der Gratis-DLC beigetragen haben, die Fans kurz vor dem Weihnachtsgeschäft 2017 mit frischen Inhalten versorgten.

Laut einer Nutzerstatistik, die im Internet eingesehen werden kann, haben den Horrortitel mittlerweile fast 437.000 PSVR-Nutzer gespielt. Die Statistik umfasst jedoch nur jene Spieler, die ihre Daten freigegeben haben. Das sind mit 3,2 Millionen etwas mehr als die Hälfte der Spieler, die Resident Evil 7 gekauft haben.

Viele PSVR-Nutzer griffen zu Resident Evil 7

Interessant ist der Anteil der VR-Spieler an der gesamten Nutzerschaft: Dieser beträgt aktuell 13,4 Prozent. Im Februar 2017, also kurz nach Erscheinen des Spiels, betrug dieser noch 9,3 Prozent. Der Anteil stieg beachtlich, wenn man bedenkt, dass die PS4-Variante nur eine von drei Versionen des Spiels ist.

Der wirkliche Anteil der VR-Nutzer dürfte weit höher liegen als die von der Statistik erfassten 437.000. Da sich die Prozentzahl der VR-Nutzer ziemlich nah am wirklichen Wert bewegen dürfte, kann man mit mehr als 680.000 PSVR-Besitzern rechnen, die Resident Evil 7 mit Playstation VR zumindest ausprobiert haben. Gemessen an den zwei Millionen VR-Brillen, die Sony bis Ende 2017 verkauft hat, ist das eine eindrucksvolle Zahl.

Noch immer unklar ist, ob der VR-Modus den Sprung auf die PC-Version schafft, sodass auch Nutzer von Oculus Rift, HTC Vive und Windows Mixed Reality in den Genuss des Horrorepos kommen könnten. Capcom ließ bislang nichts in diese Richtung verlauten, obwohl die PSVR-Exklusivität laut Gerüchten Anfang dieses Jahres hätte auslaufen sollen.

| Featured Image: Capcom | Source: Capcom

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #100: Wir sind Hundert und Magic Leap feiert nicht mit | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.