Fernweh? Wohin soll es gehen? London, Barcelona oder lieber Tokio? Für Menschen mit wenig Zeit, einer zu kleinen Urlaubskasse oder für Neugierige hat Roundme eine virtuelle Lösung gefunden. Die kostenlose App für iOS bietet 360-Grad-Bilder von Plätzen weltweit an und unterstützt auch Googles Cardboard und ähnliche Smartphone-VR-Brillen. Bisher gibt es die App nur für iOS und kann hier runtergeladen werden. Direkt im Browser kann man sich mit Hilfe seiner Maus durch die verschiedenen Ebenen des Bildes klicken und die Perspektive beliebig wechseln.



Roundme ist auch eine Social-Plattform: Die Nutzer können 360-Grad-Bilder teilen und sich gegenseitig folgen. Der Katalog von VR-Touren, die Besucher in der Navigation unter “Explore” finden, ist daher schon recht groß. Sehenswürdigkeiten oder Naturdenkmale, Strandaufnahmen oder Bahnhöfe – in wenigen Sekunden kann man mit nur einem Klick ans andere Ende der Welt springen.

Roundme-Explore

Quelle: Roundme

Was die 360-Grad-Aufnahmen besonders macht sind sogenannte “Hot Spots”, die vom Fotografen selbst bestimmt werden können. Auf Radiobuttons erhält man zusätzliche Informationen zum Ort oder zu gezeigten Objekten. Markierungen mit Vorschaubildern, die in der 360-Grad-Umgebung gesetzt werden können, führen zu weiteren Touren. Neben eher touristischen Angeboten und Landschaftsaufnahmen wächst die Zahl an Virtual-Reality-Touren durch Hotels und Lokale. Dank dieser Aufnahmen kann man sich Locations vorab anschauen und in VR auskundschaften, um einen Eindruck von der Atmosphäre und der Umgebung zu bekommen. Roundme ist nicht der einzige Anbieter, der versucht, 360-Grad-Aufnahmen sinnvoll zu nutzen. Die Online-Plattform Get to know World bietet 360-Fototouren in großen Städten an und versucht Zeitgeschichte einzufangen, beispielsweise mit immersiven Bildern von der Kiew-Revolution.

Trailer zur App Roundme

Weitersagen:

[bctt tweet=”Mit Roundme in #360Fotos einmal um die Welt. #virtualreality”][mashshare]

| SOURCE: Roundme
| VIA: PetaPixel
| IMAGES: Roundme
| Anzeige:

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.