Testberichte zu Nvidias RTX 2080 und RTX 2080 Ti soll es jetzt erst kurz vor der Veröffentlichung geben. Grund dafür soll die späte Auslieferung der Testmuster sein.

Digility 2018

Die angeblich für den 14. September geplante Aufhebung der Vertraulichkeitserklärung für Testberichte zur RTX 2080 und RTX 2080 Ti wurde laut der Webseite Videocardz von Nvidia auf den 19. September verschoben. Die Seite hat laut eigenen Angaben bei ausgewählten Testern nachgefragt.

Diese meldeten vermehrt zurück, dass sie noch keine Karte in der Redaktion hätten. Nur eine Handvoll Karten sollen schon im Umlauf sein. Die Tester, die bereits eine Karte besäßen, könnten sie mangels offizieller Treiber nicht testen.

Nvidia soll daher das Datum für die Veröffentlichung der Testberichte auf den 19. September verschoben haben. Tester sollen mehr Zeit haben für einen ausführlichen Testbericht. Sie müssen sich neben dem reinen Vergleich von Bildwiederholraten und Taktraten auch eine Meinung zu neuen Grafikfunktionen wie Raytracing und KI-Kantenglättung bilden.

Beide Karten kommen am 20. September auf den Markt.

Nvidia verspricht viel

Bisherige Angaben zur Mehrleistung der neuen Grafikkarten im Vergleich zur 10er Generation gibt es derzeit nur von offizieller Seite:

Mindestens 35 Prozent sollen die RTX-Karten schneller rechnen und in bestimmten Szenarien die Vorgängermodelle um das Sechsfache übertreffen.

Zuletzt versprach eine Nvidia-Sprecherin – trotz deutlich erhöhter Einstiegspreise – ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Detaillierte Vorbesprechungen zur Turing-Grafikkartenarchitektur der RTX 2080 und RTX 2080 Ti sollen ab dem 14. September erscheinen. Nvidia RTX ist die erste Grafikkartenserie mit dediziertem Virtual-Reality-Anschluss.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #109: Magic Leap im Test und VR-Hype-Zyklus | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.