0

Samsung Gear VR ab sofort für 99 Euro lieferbar *Update*

von Matthias Bastian17. November 2015

Update vom 3. Dezember:

Nachdem die Brille anfangs nur im Samsung-Store erhältlich und dort sofort ausverkauft war, kann man sie nun auch über Amazon kaufen.

Update vom 20. November:

Wer seine Vorbestellung im offiziellen Samsung Store platziert hat, wird die Consumer-Version von Samsung Gear VR bereits in den kommenden Tagen in den Händen halten können. Die ersten Versandbestätigungen sind heute an Vorbesteller rausgegangen. Eine Bestellmöglichkeit im Samsung Store gibt es hier. Bei Amazon und Co. wird die überarbeite VR-Brille noch immer nicht gelistet, offenbar vertreibt Samsung die Neuauflage erstmal exklusiv über das eigene Online-Geschäft. Auch in den USA ist Gear VR seit heute im freien Verkauf. Der bekannte Elektronikmarkt Best Buy meldete sogar schon “ausverkauft”.

Ursprüngliche Meldung:

Gegenüber den Vorgängermodellen, die seit rund einem Jahr verfügbar sind und in erster Linie für Entwickler gedacht waren, wurde die neue Version noch einmal runderneuert: Insbesondere der Tragekomfort soll laut Samsung noch einmal deutlich verbessert worden sein; die Brille ist jetzt 19% leichter, außerdem wurde die Kopfhalterung überarbeitet und soll jetzt bequemer und besser sitzen. Auch das Touchpad wurde vergrößert und hat eine spezielle Einlassung, die an ein digitales Steuerkreuz erinnert. Die VR-Brille ist kompatibel mit dem Galaxy Note 6, dem Galaxy Note Edge und dem Edge 6+; die Smartphones können VR-Inhalte mit einer maximalen Quad-HD-Auflösung von 2560 x 1440 darstellen. Das ist für die meisten Virtual-Reality-Inhalte schon ausreichend, um eine relativ überzeugende Darstellung zu erreichen. Die wichtigste Neuerung ist aber der Preis: Dieser wurde kurzerhand halbiert und die Brille liegt jetzt bei 99 Euro statt wie zuvor bei 200 Euro und mehr. Vorbestellbar ist sie ab sofort hier im offiziellen Samsung-Store und wird laut den Angaben dort ab dem 1. Dezember ausgeliefert. Noch nicht bekannt ist, ob die Probleme der Vorgängermodelle wie überhitzende Smartphones und beschlagene Linsen vollständig behoben werden konnten.

Samsung Gear VR ist ab dem 1. Dezember ab 99 Euro auch in Deutschland erhältlich.

Samsung Gear VR ist ab dem 1. Dezember ab 99 Euro auch in Deutschland erhältlich und mit den aktuellen S6-Smartphones kompatibel. Quelle: Samsung

Apropos Inhalte: Dank offiziellem Oculus-Support funktioniert nicht nur das Tracking der Kopfbewegungen besonders präzise und fast ohne Latenz, die Facebook-Tochter bietet über den offiziellen Oculus-Store auch reichlich Inhalte an. Erst vor wenigen Tagen erschien die kostenlose App Oculus Social in einer Beta-Version. Dort können sich Nutzer in virtuellen Kinosälen treffen, gemeinsam Videos streamen und sich per Voice-Chat unterhalten. In der ebenfalls brandneuen Oculus Arcade gibt es zahlreiche Spieleklassiker, die man in einer virtuellen Arcade an originalgetreuen Spielautomaten aus den 80er und 90er Jahren spielen kann. Auch für die Oculus Arcade sollen in naher Zukunft noch Social-Erweiterungen erscheinen. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Spiele und 360-Filme im Oculus Store, auch die 360-Filme im Newsstream der Facebook-App werden von Gear VR offiziell unterstützt.

Kurz zusammengefasst: Vorausgesetzt man hat bereits ein aktuelles Samsung Smartphone ist Gear VR auf absehbare Zeit die attraktivste und kostengünstigste VR-Plattform. Der größte Nachteil der VR-Brille ist, dass nur Kopfbewegungen erkannt werden – Bewegungen des Oberkörpers wie neigen oder drehen kann Gear VR noch nicht lesen. Aber auch dafür finden einige Entwickler gerade Lösungen; allerdings werden wir die erst, wenn überhaupt, in einer zukünftigen Version von Gear VR sehen. Ein vollständiges Review findet ihr bei VRODO in den kommenden Tagen.

#Samsung #GearVR ab sofort für 99 Euro in Deutschland erhältlich. Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Samsung
| FEATURED IMAGE: Samsung