0

Samsung VR-Award: 90.000 US-Dollar Preisgeld für 360-Videos

von Matthias Bastian22. Juni 2016

Update vom 23. Juni:

Es sind leider nur US-Amerikaner an der Teilnahme berechtigt.

Ursprüngliche Meldung:

Mit der neuen Creators-Initiative will Samsung mehr Kreative für die Filmerei in 360-Grad begeistern. Außerdem relauncht Samsung die Video-Plattform Milk VR, die jetzt nur noch Samsung VR heißt.

Wenn die VR-Branche nach etwas lechzt, dann sind das hochwertige Inhalte. Davon gibt es leider noch viel zu wenige und das ist ein Problem. Während man bei YouTube und Co. kaum mehr weiß, was man noch konsumieren soll – so groß ist mittlerweile der Überfluss an guten Inhalten – gibt es bislang weniger Gründe, die VR-Brille regelmäßig aufzusetzen. Zumindest bei Videos. Samsung startet daher eine neue 360-Video-Initiative, die sich explizit an Kreative richtet, die bereits herkömmliche Videoinhalte erstellen, sich aber bislang nicht mit VR beschäftigten.

Geködert werden diese mit einer Reise nach New York zur Preisverleihung, einer Masterclass sowie einem Preisgeld von insgesamt 90.000 US-Dollar, das unter den Gewinnern aufgeteilt wird. 360-Videos können in den Kategorien Sport, Reise, Gaming, Musik, Essen, Mode, Auto, Science & Tech und “4D-Experience” eingereicht werden. Die Bewerbungen werden von Juli bis Ende August via E-Mail angenommen, die genauen Teilnahmebedingungen und eine Kontaktmöglichkeit gibt es hier. Die besten 360-Videos werden anschließend auf Samsungs Video-Plattform Samsung VR (früher Milk VR) präsentiert, die man mittlerweile auch online durchstöbern kann.

Samsung bietet Weiterbildung für 360-Videos

Außerdem plant Samsung 360-Workshops auf der Vidcon, der größten Youtube-Konferenz weltweit. Der bekannte US-Vlogger Casey Neistat, der in der Vergangenheit bereits mehrfach als Werbefigur für Samsungs Gear-360-Kamera auftrat und unter anderem auf der Oscar-Preisverleihung filmte, wird Samsung dabei helfen, vielversprechende Youtuber zu identifizieren, die in Zukunft mehr 360-Inhalte produzieren sollen. Die Seminare und Weiterbildungsprogramme will Samsung auch über die Vidcon hinaus anbieten.

“Wir wollen die Kraft der VR-Technologie direkt zu den Leuten bringen”, sagt Marc Mathieu, Marketing-Chef bei Samsung Electronics America. “Kreative sollen die Kunst des VR-Storytellings lernen und perfektionieren. Dafür haben wir ein VR-Ökosystem entwickelt, in dem sie unvergessliche und immersive Geschichten entwickeln und uns inspirieren können, es ihnen gleich zu tun.”

| Source: Pressemitteilung | Featured Image: Samsung (Screenshot)