0

Selfie-Tennis für HTC Vive erscheint zum Launch der VR-Brille

von Matthias Bastian10. März 2016

Dass Virtual Reality Erlebnisse bietet, die im echten Leben einfach nicht möglich sind, ist ein beliebtes Pro-Argument unter VR-Enthusiasten. Die Entwickler der “VRUnicorns” nehmen dieses Versprechen sehr wörtlich und bringen mit “Selfie-Tennis” für HTC Vive auch den passenden Beweis.

Wer im echten Leben Tennis gegen sich selbst spielen will, der dürfte es schwer haben. Was beim Rundlauf an der Tischtennis-Platte gerade noch so klappen könnte, überfordert auf dem großen Tennisplatz selbst die schnellsten Läufer. In der virtuellen Realität vergießt man dank #SelfieTennis für die gleiche Aufgabe nicht einen Schweißtropfen. Der Trick: Nach jedem Aufschlag und Return wird man im gleichen Augenblick auf die gegenüberliegende Seite des Platzes teleportiert und kann so den eigenen Ball wieder zu sich selbst zurückspielen. Der 3D-Controller von HTC Vive wird dabei zum Tennisschläger, mit dem man die Bälle übers Netz feuert, und das Spiel setzt voll auf Vives spezielles “Room-Scale-VR”, bei dem der VR-Brillenträger eine große Bewegungsfreiheit hat. Damit das Spiel etwas abwechslungsreicher wird, soll es auch verschiedene Spielmodi geben; Details dazu sind noch nicht bekannt.

Aber Social-VR oder Multiplayer wären doch auch toll? Unsinn, wer braucht das schon! Niemand, glauben die Entwickler und schreiben das auch in der Beschreibung des Spiels: “Wir haben festgestellt, dass es viel einfacher ist, mit sich selbst zu spielen als mit anderen. Ganz besonders beim Tennis. Daher haben wir #SelfieTennis programmiert. Genau, ganz richtig. Man spielt mit sich…oder gegen sich selbst. Wir schlagen vor, dass man nett ist und leichte Bälle spielt, aber Schmetterbälle sind auch total ok. Man braucht keine Freunde um Spaß zu haben.” Stellt sich am Ende der Partie nur die Frage: Ist man nun Gewinner oder Verlierer?

Erscheinen wird #SelfieTennis pünktlich zum Launch von HTC Vive. Eine Umsetzung für die VR-Brillen von Sony und Oculus ist laut den Entwicklern möglich, sobald diese ebenfalls “Room-Scale-VR” unterstützen und die Rift-Controller Oculus Touch auf den Markt kommen. #SelfieTennis ist bereits bei Steam online, ein Preis steht noch nicht fest. Und nein, das Veröffentlichungsdatum am 1. April 2016 ist kein Aprilscherz – #SelfieTennis gibt’s wirklich. Nur echt in Virtual Reality.

| SOURCE: VRUNICORNS
| FEATURED IMAGE: VRScout (Screenshot bei YouTube)