Vor ein paar Tagen berichteten wir noch über die neue Demo für Oculus Touch, die nicht nur zeigt, wie sich zwei Personen im virtuellen Raum begegnen können, sondern auch wie präzise der neue Oculus-Controller arbeitet. Ein cleverer Zuschauer hatte nun die Idee, die beiden Videohälften des Originalvideos übereinander zu legen, um zu prüfen, wie exakt die Bewegungen tatsächlich übertragen werden. Das Ergebnis zeigt: Das ist echte 1:1-Steuerung, eine Latenz ist fast nicht erkennbar. Allerdings ist das keine große Überraschung, bereits Wettbewerber HTC Vive demonstrierte in der Vergangenheit mehrfach, dass eine verzögerungsfreie Steuerung durch Bewegungen auch ohne Kabel mittlerweile problemlos möglich ist. Hier zeigt ein Entwickler der Softwareschmiede Owlchemy Labs, wie er mit den HTC-Vive-Controller gekonnt mit Nahrung jongliert.

Digility 2018


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #109: Magic Leap im Test und VR-Hype-Zyklus | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.