1

Sony steigt ins Virtual-Reality-Filmgeschäft ein

von VRODO28. Juni 2016

Sony Computer Entertainment steckt mit Playstation VR bereits knietief in Virtual Reality. Jetzt soll mit der Motion-Pictures-Gruppe die zweite Sony-Division folgen.

Leiter der neuen Virtual-Reality-Initiative ist Jake Zim. Zim verantwortete seitens Sony unter anderem die VR-Erfahrung “Ghostbusters: Dimension”, die Anfang Juli in New York gemeinsam mit der VR-Spielhalle The Void startet. Er sieht sich mit hohen Erwartungen seines Chefs Tom Rothman konfrontiert: “Sony ist in einer einzigartigen Position, um die VR-Landschaft in den Bereichen Entertainment, Gaming und Technologie zu prägen.”

Das neue Team wird aus VR-Experten von Sony Motion Pictures zusammengestellt und soll sich mit der Produktion und Distribution von narrativen Virtual-Reality-Inhalten beschäftigen. Teil der Motion-Pictures-Gruppe sind unter anderem Columbia Pictures und TriStar Pictures. Einen eigenen, potenziell hochwertigen Distributionskanal für VR-Inhalte hat Sony dank der Computer-Sparte schon im Portfolio: Den Playstation-Store für Playstation VR und die PS4.

Neben Sony betreiben auch Samsung, Google und Oculus VR eigene Filmstudios für Virtual-Reality-Inhalte, die sich sowohl mit gerenderten als auch gefilmten Szenen beschäftigen. Die Kreativen in den Studios haben dabei noch viele Fragestellungen zu lösen, denn noch ist nicht wirklich raus, für welche Formate und Inhalte sich das neue Medium besonders gut eignet. Gerade bei Filmen und Videos sind tolle Praxisbeispiele noch rar gesät.

| Source: Sony | Via: Upload VR | Featured Image: Sony