0

Sonys Yoshida: In einigen Jahren ist Virtual Reality Standard

von Matthias Bastian17. August 2015

Geht es nach Shūhei Yoshida, Chef der Worldwide Studios von Sony Entertainment, wird Virtual Reality schon in wenigen Jahren unseren Alltag prägen. Laut ihm ist die Technologie nun soweit, dass sie das menschliche Gehirn völlig täuschen kann an einem anderen Ort zu sein. Dabei zitiert er Palmer Luckey, Gründer der Facebook-Tochter Oculus VR, der auf Twitter schrieb: “Der einzige Unterschied zwischen Wirklichkeit und virtueller Realität ist die Menge an Daten, die das Hirn erreichen.”

Yoshida ist selbst stark an der Entwicklung der VR-Brille Sony Morpheus beteiligt. Er sieht Oculus Rift nicht etwa als Wettbewerb, sondern als gemeinsamen Versuch das neue Medium weiterzuentwickeln und erfolgreich zu machen. Laut ihm sind sowohl Sonys Morpheus als auch HTC Vive und Oculus Rift ausgereifte VR-Systeme, die fit sind für den Massenmarkt. Alle Unternehmen, die an VR-Projekten arbeiten, hätten laut Yoshida jetzt die Aufgabe das Thema zu verbreiten.

Die letzten zwei Jahre hat die Virtual-Reality-Technologie unglaubliche Fortschritte gemacht. Auf jedem Event, jeder Messe, sieht man neue Entwicklungen. Shūhei Yoshida, Sony

Yoshida geht davon aus, dass die virtuelle Realität immer mehr Bestandteil unserer Wirklichkeit wird. Kinder würden wie selbstverständlich mit dem neuen Medium aufwachsen und beide Welten für sich nutzen wollen, so Yoshida. Das komplette Interview mit dem Business Insider gibt es hier.

In einigen Jahren wird jeder auf die ein oder andere Art Virtual Reality nutzen. Wir beschleunigen den Prozess nur. Shūhei Yoshida, Sony

Bereits im Juli äußerte Yoshida, dass Virtual Reality von Spielern erst noch erlernt werden müsse. Dabei sei es enorm wichtig, dass der erste Kontakt mit VR positiv sei und dass Spieler beispielsweise keine Probleme mit Übelkeit hätten. Außerdem müssten VR-Erfahrungen entwickelt werden, die die ganze Familie gemeinsam nutzen können, sagte Yoshida.

Weitersagen:

Sony-Boss-Yoshida: 'In ein paar Jahren nutzen wir alle #VirtualReality.' Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Business Insider
| IMAGES: YouTube
| Anzeige: