0

Stars hautnah erleben: Warner streamt demnächst Konzerte live in die VR-Brille

von Tomislav Bezmalinovic1. Januar 2017

Wie es wohl wäre, neben den Rolling Stones auf der Bühne zu stehen oder Phil Collins im intimen Rahmen nur für einen selbst singen zu hören? Auf diese Frage könnte es schon bald eine Antwort geben. Eines der größten Musiklabels, die Warner Music Group, bringt eine VR-Plattform an den Start, auf der man Musiker von Weltrang hautnah erleben können wird.

Die Virtuelle Realität kann Menschen nicht nur in künstliche Welten teleportieren, sondern auch an Orte, die real existieren. Per Liveübertragung in 360-Grad kann man auf diese Weise Ereignisse aus Perspektiven erleben, zu denen sich im echten Leben wahrscheinlich keine Gelegenheit böte.

Man könnte zum Beispiel die Red Hot Chili Peppers im Backstage-Bereich dabei beobachten, wie sie sich auf ein Konzert vorbereiten oder Coldplay im Studio bei der Aufnahme eines neuen Albums zuschauen. Genau diese Vision hat das Warner-Musiklabel und ist hierfür mit einer Plattform namens Melody VR eine Partnerschaft eingegangen.

Melody VR wird demnächst eine App veröffentlichen, über die auf zahlreiche 360-Grad-Inhalte zurückgegriffen werden kann. Das Musiklabel kündigt an, dass für die neue Plattform “Hunderte von VR-Erlebnissen” aus dem Jahr 2015 und 2016 bereitstehen. Des Weiteren sollen demnächst auch Live-Übertragungen von Konzerte angeboten werden.

Mehr Details und ein Terminplan für bevorstehende Livestreams werden demnächst bekanntgegeben. Auf der offiziellen Internetseite von Melody VR kann man sich für einen Newsletter anmelden, um zu erfahren, wann die Plattform online geht. Die Pressemitteilung kann man hier einsehen.

Melody VR wird Oculus Rift, HTC Vive, Samsung Gear sowie iOS und Android unterstützen.

| Featured Image: Warner Music Group / Vevo via Youtube

Empfohlene Artikel: