Valve hat die Steam-Nutzerstatistik für Dezember 2018 aktualisiert. Im Vergleich zu November 2018 fällt das Wachstum gering aus. Das Weihnachtsgeschäft dürfte sich allerdings erst im Januar und Februar 2019 vollständig in den Daten wiederfinden.

LearnTec 2019

Im Vergleich zu November stieg der Anteil angeschlossener Oculus-Rift-Brillen bei Steam leicht von 45,8 auf 46,5 Prozent. HTC Vive (40,8 %) verlor im Umkehrschluss rund zwei Prozent Marktanteil, Vive Pro konnte um 0,3 Prozent gewinnen (2,8 %).

Da Oculus Rift auch außerhalb von Steam bei Oculus Home genutzt wird, dürfte die Facebook-Brille eindeutiger Marktführer bei PC-VR sein.

Den größten Sprung im Dezember machte Windows Mixed Reality: Die Windows-VR-Brillen stiegen um mehr als einen Prozentpunkt von 7,8 auf 8,9 Prozent – der deutlichste Wachstumsschub für Windows-VR bei Steam seit Verkaufsstart im Herbst 2017. Der Zugewinn dürfte auf zahlreiche Sonderangebote sowie die Markteinführung der Samsung-Brille Odyssey Plus zurückzuführen sein.

Ein mögliches VR-Wachstum durch Zusatzgeschäft rund um Black Friday und Weihnachten dürften erst in den Steam-Daten von Januar und Februar 2019 vollständig abgebildet werden.

Steam-Hardware-November

Im November 2018 hatten HTC Vive und Vive Pro fast zu Oculus Rift aufgeschlossen. Bild: Screenshot

Im Dezember wachsen Oculus Rift und Windows Mixed Reality. Bild: Screenshot

Im Dezember wachsen insbesondere Oculus Rift und Windows Mixed Reality. Bild: Screenshot

SteamVR-Nutzerzahlen im Dezember mit leichtem Wachstum

Rund 90 Millionen Nutzer sind bei Steam monatlich aktiv (Stand: Oktober 2018). Rechnet man diese mit den einzelnen Prozentangaben der angeschlossenen VR-Brillen gegen, erhält man die mögliche Nutzerzahl pro Brille.

Diese Zahl stimmt nicht mit den Verkaufszahlen überein, da sie nur die Brillen im Einsatz beschreibt und das auch nur grob, da die monatlichen Gesamtnutzerzahlen bei Steam ebenfalls Schwankungen unterworfen sind. Gerade im Dezember gab es vermutlich insgesamt mehr Nutzer als in den Vormonaten (speziell im Vergleich zu März 2018).

Diese Rechnung ist dennoch die derzeit beste Annäherung an tatsächliche Verkaufszahlen, da sich keiner der PC-Hersteller in die Karten schauen lässt. Zum Vergleich: Playstation VR verkaufte sich laut Sony seit Oktober 2016 bis August 2018 drei Millionen Mal.

März 2018November 2018Dezember 2018
Oculus Rift180.000 (0,20 %)324.000 (0,36 %) 333.000 (0,37 %)
HTC Vive162.000 (0,18 %)297.000 (0,33 %) 297.000 (0,33 %)
Windows Mixed Reality9.000 (0,01 %) 54.000 (0,06 %) 63.000 (0,07 %)
HTC Vive Pro18.000 (0,02 %) 18.000 (0,02 %)
Oculus Rift DK27.000 (0,01 %)7.000 (0,01 %) 7.000 (0,01 %)
Insgesamt358.000702.000718.000

Weiterlesen über SteamVR:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #126: Vive Cosmos, Vive Pro Eye und CES 2019 | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.