0

Steigt Sony auch in Mobile-Virtual-Reality ein?

von Matthias Bastian1. Oktober 2015

Die kriselnde Mobilsparte von Sony hat im September das neue Xperia Z5 Premium vorgestellt. Das High-End-Smartphone bringt nicht nur die notwendige Leistung mit, um VR-Filme und -Spiele flüssig darzustellen sondern bietet auch ein hochauflösendes 4k-Display. Für den alltäglichen Smartphone-Gebrauch eigentlich ein totaler Overkill, macht die höhere Auflösung für Virtual Reality durchaus Sinn. Der Unterschied zwischen der Galaxy S6-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln hin zu 4k dürfte deutlich wahrnehmbar sein, denn das menschliche Auge kann bei den aktuellen VR-Brillen für das Smartphone noch immer eine Pixelstruktur sehen (“Fliegengittereffekt”). Allerdings verbraucht die höhere Auflösung auch deutlich mehr Akku und Rechenleistung.

Sony hat offenbar erkannt, dass der Markt für mobile VR-Anwendungen Potenzial hat und preist im eigenen Blog das Z5 Premium aufgrund des Displays als tolles VR-Device an. Anscheinend gibt es aber darüber hinaus noch weitere Pläne für Mobile-VR, die in einem Nebensatz angedeutet werden.

Wir glauben, dass das Z5 Premium das sauberste und schärfste Bild für Virtual Reality bietet – außerdem arbeiten wir intern noch an einigen Dingen, bald haben wir dazu mehr Neuigkeiten. Sony, off. Blog

Bietet Sony also in Zukunft ein Konkurrenzprodukt zu Samsung GearVR oder Google Cardboard an? Es würde eine Menge Sinn machen, denn Know-how zum Thema Virtual Reality hat Sony bereits bei der Entwicklung von Playstation VR gesammelt und die nötige Smartphone-Technologie ist ebenfalls vorhanden. Die Frage ist nur: Können die Japaner beide Technologien sinnvoll zusammenführen? Sie sollten sich damit beeilen, denn Samsung hat bereits angekündigt ab November mit einem Kampfpreis von 99 US-Dollar für GearVR den Mobile-VR-Markt erobern zu wollen. Etwas mehr Wettbewerb würde dem Markt sicher nicht schaden, denn Googles Cardboard Lösung ist auf Dauer keine zufriedenstellende Lösung.

Dass es im Hause Sony Fans von Virtual Reality gibt dürfte spätestens seit Project Morpheus (jetzt: Playstation VR) bekannt sein. Die VR-Brille für die PS4 hat intern prominente Fürsprecher, unter anderem Playstation-Boss Shu Yoshida, der vom langfristigen Erfolg von Virtual-Reality-Technologien überzeugt ist.

Sony vs. Samsung - was geht bei #MobileVR? #virtualreality Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Sony
| TITLE IMAGE: Sony