Nach vier Jahren in Entwicklung verließ The Forest Ende April den Early-Access-Status und erschien als vollwertiges Spiel. Nun arbeiten die Entwickler an einem VR-Modus.

Update vom 23. Mai:

VR-Modus für The Forest ist da

Die Betaversion des VR-Modus ist bei Steam erschienen und unterstützt Oculus Rift und HTC Vive.

Die VR-Version bietet laut Steam-Ankündigung realistisches Zielen mit dem Bogen, das manuelle Entzünden von Leuchtgeschossen und Molotov Cocktails sowie das Fällen von Bäumen mittels entsprechender Bewegungen. Das Inventar und Buch werden in Virtual Reality als dreidimensionale Objekte dargestellt. Die Höhlen und Kreaturen sollen unter der VR-Brille besonders beeindruckend und fruchteinflössend wirken.

Der VR-Modus befindet sich noch immer in einer frühen Entwicklungsphase. Deshalb freuen sich die Entwickler im entsprechenden Forum über Feedback und Vorschläge. Der Mehrspielermodus ist noch nicht integriert, soll aber demnächst folgen.

Die Entwickler versprechen, dass die VR-Version regelmäßig aktualisiert wird. Ein erster Patch behebt eine Reihe von Problemen und führt fließende Drehungen für Spieler mit Motion-Sickness-Resistenz ein.

Einige Nutzer der SteamVR Beta berichteten über Probleme mit der Steuerung. Diese können derzeit nur behoben werden, indem man die reguläre Version von SteamVR installiert.

The Forest ist bei Steam erhältlich und kostet 16,79 Euro.

441,14 EUR
Oculus Rift + Touch Bundle
165 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Update vom 1. Mai 2018:

VR-Modus kommt am 22. Mai

Die Entwickler kündigen bei Steam an, dass The Forest am 22. Mai einen kostenlosen VR-Modus spendiert bekommt:

“Es handelt sich um das komplette Spiel, mit dem HUD auf einer Smartwatch, einem 3D-Inventar und Bewegungssteuerung. Wir denken, dass es das unterhaltsamste VR-Spiel ist, dass wir jemals gespielt haben und können nicht darauf warten, es mit euch zu teilen.”

Basisartikel vom 2. Februar 2018:

Entwickler versprechen neue Einzelheiten zum VR-Modus

Das seit vielen Jahren in Entwicklung befindliche Survival-Spiel The Forest nähert sich der Fertigstellung. In einem Statusupdate verspricht das Studio neue Einzelheiten zu dem in Vergessenheit geratenen VR-Modus.

The Forest erschien im Frühjahr 2014 bei Steam als Early-Access-Titel. Ende April soll voraussichtlich Version 1.0 herauskommen. Das Team kündigte die nahende Fertigstellung in einem Update an und führt aus, was Spieler bis zum Erscheinen alles erwarten dürfen.

In der Mitteilung heißt es, dass die Entwickler vor dem Release “einige Details zu einem VR-Spielmodus” bekannt geben werden. Was der VR-Spielmodus beinhaltet und ob er in Version 1.0 enthalten sein wird, lässt sich der Mitteilung nicht entnehmen.

Bei Steam stellen die Entwickler “volle Rift-Kompatibilität für die immersivste Spielerfahrung” in Aussicht. Das Versprechen datiert allerdings auf das Jahr 2014 zurück. Die jüngste Ankündigung gibt VR-Enthusiasten Hoffnung, dass die Pläne doch noch umgesetzt werden.

Überleben in der Wildnis

The Forest ist ein klassisches Survival-Spiel und erzählt die Geschichte von Eric Leblanc, der einen Flugzeugabsturz überlebt und sich in der Wildnis durchschlagen muss. In Leblancs Rolle müssen Spieler einen Unterschlupf bauen, Werkzeuge herstellen und Tiere jagen.

Beim Erkunden der Umgebung zeigt sich, dass Leblanc nicht der einzige Bewohner des Eilands ist: In den Höhlensystemen der Insel lebt ein Stamm von Kannibalen, gegen den man sich mit Fallen, Verteidigungsanlagen und selbstgebauten Waffen zur Wehr setzen muss.

Wie für Virtual Reality gemacht

Das Spiel zeigt die Welt aus der Egoperspektive und legt auf grafischen und spielerischen Realismus Wert. Bäume werden nicht durch einen Knopfdruck, sondern durch mehrere Hiebe mit der Axt an die gleiche Stelle gefällt. In der Virtual Reality ließe sich das dank 3D-Controllern besonders glaubhaft simulieren.

Auch in Sachen KI bietet das Spiel Realismus: Die Ureinwohner lassen beim ersten Aufeinandertreffen mitunter Vorsicht walten oder kommunizieren mit Totems, beobachten Leblanc aus der Ferne und senden Patrouillen zur Überwachung. Kommt es zu Konfrontationen, stehen sie sich gegenseitig im Kampf bei und versuchen Leblanc zu umzingeln.

| Featured Image: Endnight Games

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #121: VR-Wachstum, StarVR-Pleite und KI-Rendering | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.