Update vom 7. Dezember 2018:

Astro Bot: Rescue Mission hat sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt und gewann den Preis als bestes VR-Spiel des Jahres.

Ursprünglicher Artikel vom 14. November 2018:

The Game Awards 2018: Das sind die nominierten VR-Spiele

Bei den Game Awards wird am 6. Dezember zum mittlerweile dritten Mal in Folge das VR-Spiel des Jahres gekürt.

2018 sind der diesjährige VR-Megahit Beat Saber, das märchenhafte Action-Adventure Moss sowie drei PSVR-exklusive Titel nominiert: das herausragende Astro Bot (siehe Testeindruck), der taktische Teamshooter Firewall Zero Hour und das jüngst erschienene Tetris Effect (siehe Testbericht):

  • Astro Bot Rescue Misson von SIE Japan Studio / SIE (exklusiv für Playstation VR)
  • Beat Saber von Beat Games (für PCVR-Brillen und demnächst für Playstation VR)
  • Firewall Zero Hour von First Contact Entertainment / SIE (exklusiv für Playstation VR)
  • Moss von Polyarc Games (für Playstation VR und PCVR-Brillen)
  • Tetris Effect von Resonair / Enhance (exklusiv für Playstation VR)

Wer die Preisverleihung hierzulande live mitverfolgen möchte, muss mitten in der Nacht aufstehen: Die Show beginnt am 7. Dezember um 2:30 Uhr deutscher Zeit. Sie wird unter anderem via Youtube und Facebook live übertragen.

Spieler haben Einfluss auf den Ausgang der Preisverleihung: Sie können auf der offiziellen Internetseite und auf sozialen Netzwerken abstimmen.

Das sind die Gewinner früherer Preisverleihungen

Die Nominierten und Gewinner (fett markiert) der letzten beiden Game Awards sind:

2017:

  • Superhot VR von Superhot Team (für PCVR-Brillen und Playstation VR)
  • Star Trek: Bridge Crew von Red Storm Enterainment ( Ubisoft für PCVR-Brillen und Playstation VR)
  • Lone Echo / Echo Arena von Ready at Dawn (exklusiv für Oculus Rift)
  • Farpoint von Impulse Gear / Interactive Studios (exklusiv für Playstation VR)
  • Resident Evil 7 von Capcom (exklusiv für Playstation VR)

2016:

  • Batman: Arkham VR von Rocksteady Studios (damals exklusiv für Playstation VR, heute auch für PCVR-Brillen)
  • Eve: Valkyrie von CCP (für PCVR-Brillen und Playstation VR)
  • Job Simulator von Owlchemy Labs (für PCVR-Brillen und Playstation VR)
  • Rez Infinite von Enhance Games (damals exklusiv für Playstation VR, heute auch für PCVR-Brillen)
  • Thumper von Drool (damals exklusiv für Playstation VR, heute auch für PCVR-Brillen)

Neben den Game Awards gibt es die auf Virtual Reality spezialisierten “Proto Awards” und “VR Awards”. Die Proto Awards fanden 2016 zum dritten Mal statt (siehe Gewinner). 2017 setzte die Preisverleihung aus. Sie sollte 2018 erneut stattfinden, was jedoch nicht geschah. Die VR Awards wurden 2017 zum ersten Mal verliehen (siehe Gewinner), dieses Jahr folgte die zweite Preisverleihung (siehe Gewinner).

| Featured Image and Source: The Game Awards

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #120: Cebit-Erinnerungen, Duplex-Menschen und KI-Vorurteile | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.