9

The-Void-Gründer: “Virtual Reality verändert die menschliche Existenz”

von Matthias Bastian30. Oktober 2017

Nur Spaß und Spiele? Von wegen: James Jensen, Mitgründer der fortschrittlichen Virtual-Reality-Spielhalle “The Void”, glaubt, dass VR alle Aspekte der menschlichen Existenz verändern wird.

Was das Internet für Information geschafft hat, soll die Virtual Reality laut Jensen für Erfahrungen ermöglichen. Das The-Void-Konzept soll diese Revolution anführen: In der VR-Spielhalle erleben Besucher eine vermischte Realität, in der virtuelle Umgebung und die haptische Wirklichkeit übereinandergelegt werden. Das Ergebnis sind VR-Erlebnisse, die potenziell viel immersiver sind als VR-Systeme für den Heimgebrauch.

Derzeit bietet The Void digitale Spiele an, aber der Einstieg über das Entertainment ist für Jensen nur ein Testlauf: “Bevor wir in andere Bereiche expandieren, müssen wir genau herausfinden, wie Menschen auf die Technologie reagieren”, schreibt Jensen in einem Beitrag über die Zukunft der virtuellen Realität. “Wir lernen, wie wir den Verstand der Menschen beeinflussen können. Es gibt Sachen, die wir nicht tun sollten.”

“Wir machen keine Spiele”

Jensen legt Wert darauf, dass The Void keine fortschrittliche Neuauflage eines Videospiels ist: “Wir benutzen das Wort Spiel nicht im Marketing. Wenn man in The Void ist, dann spielt man kein Spiel. Man erlebt eine neue Welt, interagiert mit Objekten wie im echten Leben”, so Jensen. Zwar entwickele das Unternehmen Inhalte mit “spielähnlichen Funktionen”, aber das eigentliche Ziel seien völlig neue Erfahrungen.

Ähnlich wie beim Internet seien die Möglichkeiten von Virtual Reality “ohne Grenzen”. Jensen sieht eine weitere Parallele zwischen VR und dem Netz: “Niemand hat vorhergesehen, wie sehr das Internet unser Leben verändert.”

Seine Kinder würden dank Smartphone und einer 24/7-Verbindung zu ihren Freunden in einer völlig anderen Welt aufwachsen als er. Für Virtual Reality sieht Jensen eine ähnliche Entwicklung vorher, die Technologie könne “jeden Aspekt der menschlichen Existenz dramatisch verändern.”

Großes Potenzial sieht Jensen für das immersive Lernen: “Egal ob man ein Doktor ist, ein Neurowissenschaftler, ein Lehrer oder ein Arbeiter – diese Technologie wird die Welt verändern. Die Menschen lernen und verbessern sich viel schneller als in der Vergangenheit.”

| Featured Image: The Void (Screenshot)

Empfohlene Artikel: