0

Theta V: Ricoh kündigt neue 360-Grad-Kamera mit 4K-Auflösung an

von Matthias Bastian31. August 2017

Ricoh kündigt die handliche 360-Grad-Kamera Theta V an, die eine höhere Videoauflösung und mehr Bedienkomfort bietet.

Die größte Neuerung der Theta V ist die deutlich verbesserte 4K-Videoauflösung (3.840 x 1.920) bei 30 Bildern pro Sekunde. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell Theta S schaffte nur die FullHD-Auflösung 1080p. Außerdem kann die V neu Ton mit einem 4-Kanal-Mikrofon räumlich einfangen. Eine Probeaufnahme samt Raumklang gibt es im Video unter diesem Artikel zu sehen und zu hören.

Laut Ricoh profitiert die Bildqualität weiter von einem verbesserten Weiß- und Lichtabgleich und einem höheren Dynamikbereich. Die Theta V soll mit unterschiedlichen Lichtbedingungen besser klar kommen als frühere Versionen.

Die Blende lässt mit F2.0 genauso viel Licht rein wie die des Vorgängermodells. Die ISO-Empfindlichkeit liegt jetzt bei maximal 6400, die Verschlusszeit geht runter bis auf eine 1/25.000 Sekunde.

Die integrierten 19 GB Speicher halten laut Ricoh bis zu 4.800 Bilder oder 40 Minuten 4K-Video fest. Am Stück können bis zu fünf Minuten 360-4K-Video aufgezeichnet werden, in einer niedrigeren Auflösung sind es bis zu 25 Minuten. Ricoh verwendet den Standardvideocodec H.264, der von gängigen Streaming- und Videoplattformen wie YouTube unterstützt wird.

Fernsteuerung mit dem Smartphone

Über eine Smartphone-App lässt sich die Kamera via Bluetooth oder Wi-Fi fernsteuern. Das verbaute Modem soll Daten bis zu 2,5-mal schneller übertragen als zuvor. Schließt man die Theta V an einen PC an, kann sie außerdem Livestreams in 4K übertragen.

Ricoh verspricht weitere Verbesserungen via Software-Plugins nachzureichen, eines ermöglicht zum Beispiel das direkte Streaming von der Kamera an einen kompatiblen Smart TV. Das bedeutet auch, dass die Aufnahmen der beiden 180-Grad-Linsen nun direkt auf dem Gerät von einem Snapdragon-Prozessor zu einer Vollsphäre zusammengenäht werden können. Der Zwischenschritt über den PC entfällt. Trotz verbesserter Leistung bleibt der handliche Formfaktor erhalten.

Auflösung der Fotos bleibt gleich

Während die Auflösung bei Videos deutlich gesteigert werden konnte, gibt es bei Fotos keine Verbesserung: 14 Megapixel (5.376 x 2.688) fängt die Theta V ein, so wie schon der Vorgänger. Abzuwarten bleibt, ob die Qualität der Fotos unabhängig von der identischen Auflösung dennoch verbessert werden konnte.

Geht man rein nach der Pixelanzahl der Fotosensoren, liegt die Theta V auf Augenhöhe mit dem 2017er-Modell von Samsungs Gear 360, aber deutlich hinter der noch vereinzelt verfügbaren 2016er-Version mit 30 Megapixeln. Die dürfte in Sachen 360-Fotoqualität die Nase vorne behalten.

Die Ricoh Theta V in der Farbe Grau Metallic ist ab September 2017 für 500 Euro (UVP) erhältlich. Ein detaillierter Vergleich zum Vorgängermodell steht hier.

Ricoh bietet ergänzendes Zubehör an wie ein hochwertigeres Mikrofon oder eine wasserdichte Schutzhülle.

27,01 EUR
Samsung SM-R210NZWADBT Gear 360 (2017) weiß
34 Bewertungen
Samsung SM-R210NZWADBT Gear 360 (2017) weiß
  • Kamera zur Aufnahme von 360°-Videos und Fotos, unterstützt 360°-Videoaufnahmen in 4K-Auflösung
  • Liveübertragung von Aufnahmen über soziale Netzwerke möglich

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Ricoh

Empfohlene Artikel: