0

Umfrage: Fast die Hälfte der VR-Entwickler verzeichnen Wachstum

von Tomislav Bezmalinovic6. April 2017

VR Intelligence, ein Netzwerk einflussreicher Figuren der VR-Branche, hat eine Umfrage mit mehr als 500 Industrievertretern durchgeführt, die meisten davon Entwickler von Software und Hardware. Den Ergebnissen zufolge ist fast die Hälfte der Befragten mit dem Wachstum ihres Unternehmens zufrieden. Demgegenüber berichtet rund ein Viertel, dass das Geschäft unter den Erwartungen verlief.

Die Entwickler von Hardware (blaue Balken) und Software (orangene Balken) wurden getrennt befragt. Im Schnitt gaben 46 Prozent der Befragten an, dass ihr Unternehmen in den letzten zwölf Monaten entweder stark (30 Prozent) oder sehr stark (16 Prozent) wuchs. Dagegen berichten 26 Prozent, dass sie vom Wachstum enttäuscht sind. Für 24 Prozent fällt die Bilanz stabil aus.

Die Entwickler wurden ferner gefragt, welche Sektoren der VR-Industrie in den nächsten drei Jahren am stärksten wachsen würden. 76 Prozent der Entwickler gaben den Gaming-Sektor an. Weitere vielversprechende Anwendungsbereiche sehen die Entwickler in der Bildung (40 Prozent), dem Gesundheitswesen (34 Prozent), der Architektur (30 Prozent), dicht gefolgt von Film und Fernsehen, Marketing, Tourismus und Maschinenbau.

Laut einer Mehrheit der Entwickler bietet HTC Vive das beste VR-Erlebnis

Eine weitere Frage betraf die Einstiegshürden für Konsumenten. Für die Mehrheit der Entwickler sind fehlende Inhalte und der hohe Preis der VR-Brillen die gewichtigsten Gründe für den schleppenden Abverkauf. Ein Drittel nannte die Benutzerfreundlichkeit und das wuchtige Design als Grund. Mehr als ein Viertel der Entwickler glauben, dass VR-Übelkeit ein Hindernis sei.

Die Entwickler wurden des Weiteren gefragt, welche VR-Brille für sie das beste VR-Erlebnis bietet. Bei den stationären VR-Brillen schnitt HTC Vive am besten ab. Rund 58 Prozent der Entwickler gaben HTCs Brille an, dagegen stimmten nur 27 Prozent für Oculus Rift. Weit abgeschlagen findet sich Sonys Playstation VR mit 10 Prozent der Stimmen. Bei den mobilen VR-Brillen vereinte Samsung Gear VR mit 61 Prozent die meisten Stimmen auf sich, Google Daydream nannten dagegen nur 26 Prozent der Entwickler.

Die Ergebnisse der Umfrage findet man hier.

| Featured Image: VR Intelligence | Via: Games Industry

Empfohlene Artikel: