3

USA-Einreiseverbot: Iranischer Musiker tritt in der Virtual Reality auf

von Tomislav Bezmalinovic14. August 2017

Der iranische Musiker Ashkan Kooshanejad sah sich wegen politischer Verfolgung gezwungen, sein Heimatland zu verlassen. Jetzt muss er wegen Trumps Einreiseverbot zum zweiten Mal eine US-Tour absagen. Mit einem virtuellen Konzert will der Virtual-Reality-Enthusiast dennoch einige seiner Fans in den USA erreichen.

Kooshanejad ist besser bekannt unter dem Künstlernamen “Ash Koosha”. 2015 und 2016 brachte er zwei Alben elektronischer Musik heraus, die ihn weltberühmt machten.

Der Musiker fing als Mitglied einer iranischen Untergrund-Band an und spielte 2009 die Hauptrolle im Film “No One Knows About Cats”, der in Cannes mit dem Jury-Preis ausgezeichnet wurde.

Nach der Wiederwahl Ahmadinedscheds verschlechterte sich die politische Situation im Iran und Kooshanejad beantragte politisches Asyl im Vereinigten Königreich. Dort arbeitete er weiter an seiner musikalischen Karriere.

2015 entdeckte er Virtual Reality und begann das Medium für seine Musik zu nutzen. Im Juni 2016 trat er zum ersten Mal in einer VR-Show auf, für die er mit der VR-Musikplattform “TheWaveVR” zusammenarbeitete.

Mit Virtual Reality Grenzen überschreiten

Nach dem Erscheinen seines zweiten Albums wollte Ash Koosha für eine Tournee in die USA einreisen, doch die Behörden zögerten die Ausstellung seines Visums hinaus, sodass er seine Pläne aufgeben musste.

Eine zweite Tournee musste ebenfalls abgesagt werden, da Trumps neue Verordnung die Einreise iranischer Bürger kategorisch verbietet. In einer Stellungnahme vom Januar verurteilt der Künstler Trumps Bestrebungen.

Um dennoch einige seiner Fans in den USA zu erreichen, wird Ash Koosha am 16. August, um 4 Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit erneut in TheWaveVR auftreten.

TheWaveVR ist eine fantastische Social-VR-Plattform, die regelmäßig Konzerte mit internationalen DJs und Produzenten elektronischer Musik veranstaltet. Meinen Ersteindruck findet man hier.

TheWaveVR ist kostenlos für HTC Vive und Oculus Rift bei Steam erhältlich.

| Featured Image: TheWaveVR | Via: Upload VR

Empfohlene Artikel: