6

Virtual Reality: Analysten sagen Dominanz von Playstation VR voraus

von Tomislav Bezmalinovic10. Oktober 2016

Erneut macht ein Marktforschungsunternehmen Voraussagen zur Zukunft der VR-Branche. In dem Bericht heißt es, dass der Markt für VR-Hardware bis 2021 auf 50 Milliarden US-Dollar wachsen wird. Sony soll als großer Gewinner aus dem Wettbewerb hervorgehen.

Der Bericht wurde von Juniper Research erstellt und geht davon aus, dass in fünf Jahren fast die Hälfte des Hardwaremarkts auf “konsolenbasierte VR-Systeme” entfallen wird. Damit dürfte derzeit hauptsächlich Playstation VR gemeint sein. Voraussichtlich wird auch Oculus VR in 2017 mit Microsoft als Partner den Konsolenmarkt betreten, wenn die neue Windows-Konsole mit dem Codenamen “Scorpio” auf den Markt kommt.

Reine VR-Brillen für den PC wie HTC Vive sollen 2021 immerhin fast 30 Prozent des Marktes besetzen. Weitere 15 Prozent des Marktes entfallen laut dem Bericht auf Zubehör. Den Rest teilen sich 360-Grad-Kameras und VR-Brillen für Smartphones wie Googles Daydream View oder Samsungs Gear VR.

Smartphone-Brillen spielen beim Umsatz kaum eine Rolle

Von diesen VR-Brillen sei in fünf Jahren zwar die höchste Stückzahl im Umlauf, heißt es im Bericht, aber der Anteil, den sie am Gesamtumsatz hätten, würde sich bis 2021 auf sieben Prozent halbieren. Das liegt laut Juniper Research daran, dass der Markt mit Playstation VR erheblich wachsen wird und dass diese aufgrund ihres höheren Preises mehr Umsatz generiert als reine Smartphone-Halterungen. Laut dem Bericht steht Sony 2017 ein Geldregen bevor: Das Unternehmen soll in diesem Jahr die größte Umsatzsteigerung verzeichnen.

Als Grund für die Dominanz von Playstation VR gegenüber PC-basierten VR-Brillen wird die breite Installationsbasis der Playstation 4 angegeben. Derzeit sind laut Sony über 45 Millionen PS4-Konsolen im Umlauf. Zum Vergleich: Der Chip-Hersteller Nvidia gibt an, dass insgesamt nur 13 Millionen PCs die Mindestanforderungen für VR-Erfahrungen erfüllen. Diese dürften in Zukunft allerdings deutlich sinken, was der Verbreitung von VR-Brillen zuträglich sein könnte.

Ähnlich positiv wie die Analysten von Juniper Research sehen einige Entwickler dem Marktstart von Playstation VR entgegen.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Pixabay / VRODO