Versailles war von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zur Französischen Revolution die Hauptresidenz französischer Könige. Die VR-Erfahrung “Vivez Versailles” (Deutsch: “Lebt Versailles!”) nimmt VR-Nutzer mit auf eine Zeitreise und lässt sie zwei historische Ereignisse in der prunkvollen Palastanlage nacherleben.

Das erste Ereignis zeichnet den Besuch einer politischen Delegation des Königreichs Siam (heute Thailand) am ersten 1. September 1686 nach, nur vier Jahre nach der Eröffnung des Palasts. Damals regierte der “Sonnenkönig” Louis XIV. (1638 – 1715), der sich vom Besuch einen neuen fernöstlichen Verbündeten erhoffte.

Die VR-Erfahrung beginnt im Hof des Palasts, wo sich zahlreiche adlige Gäste versammeln, darunter der Architekt der barocken Anlage Jules-Hardouin Mansart. Das imposante Bauwerk wurde von der Pariser Digitalagentur Makemepulse eindrucksvoll nachgebaut und selbst die Menschen  in ihrer adligen Aufmachung sind erstaunlich lebensecht und akkurat umgesetzt.

Vivez-Versailles_3

Die Treppe der Botschafter, die heute nicht mehr existiert. BILD: Makemepulse

Der interaktive Rundgang durch Versailles wird begleitet von einem Erzähler, der wahlweise auf Französisch oder Englisch ausführt, was gerade vor sich geht. Zuweilen kann man Personen oder Gegenstände auswählen und erfährt dann, was es mit ihnen auf sich hat.

Eine kurze, aber lohnende Zeitreise

Auf einer Karte, die den Grundriss des Palasts zeigt, hat man stets im Blick, wo man sich gerade befindet. Leider ist die eigene Position im Raum stets vorgegeben. Das stört gerade in den Innenräumen des Palastes, deren Pomp mit besonders viel Liebe zum Detail rekonstruiert wurde. Hier bekommt man Lust, die Räume selbstständig zu erforschen, was leider nicht möglich ist.

Vivez-Versailles_2

Der König empfängt die Gäste aus Fernost. BILD: Makemepulse

Von Raum zu Raum springend begleitet man die Botschafter aus Siam in die prunkvolle Spiegelgalerie, wo sie vom König empfangen werden und ihre Geschenke überbringen.

Das zweite, von der VR-Erfahrung rekonstruierte historische Ereignis fand knapp sechzig Jahre später, am 28. Februar 1745 statt. Man ist an einen Maskenball anlässlich der Hochzeit des Kronprinzen Ludwig Ferninand eingeladen. In dieser Nacht traf König XV. (1710 – 1774) als Eibe verkleidet zum ersten Mal seine Mätresse Jeanne-Antoinette Poisson, die spätere Marquise de Pompadour.

Vivez-Versailles_4

Der Hof bei Nacht. Im Palast hat der Maskenball begonnen. BILD: Makemepulse

Da dieses zweite Ereignis nachts stattfand, kann man den allein von Kerzen ausgeleuchteten Palast erleben – ein besonders schöner Anblick, für den allein sich die kurze Zeitreise ins Ancien Régime lohnt.

Vivez Versailles ist kostenlos für HTC Vive und Oculus Rift bei Steam erhältlich.

| Featured Image: makemepulse / Château de Versailles / Orange Foundation

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.