2

Virtual Reality: BoomTV katapultiert den Zuschauer in digitale Kampfarenen

von Tomislav Bezmalinovic14. Dezember 2016

Das kalifornische Startup BoomTV will revolutionieren, wie E-Sport erlebt wird. Die Zuschauer sollen bei der Übertragung von Spielen nicht mehr an eine bestimmte Perspektive gebunden sein, sondern frei entscheiden können, aus welchem Blickwinkel sie den Wettkampf erleben. Mit Hilfe von Virtual Reality wird man auf diese Weise gänzlich in virtuelle Schlachten eintauchen können.

BoomTV hat arbeitet an einer Software, die die 3D-Informationen eines laufenden Spiels abfängt, bevor sie in 2D für den Monitor gerendert wird und diese nutzt, um einen virtuellen Raum zu generieren, der dem Zuschauer volle Bewegungsfreiheit zugesteht. Offenbar müssen die Spielestudios die App nicht in das jeweilige Spiel integrieren, sondern es reicht, wenn man sie im Hintergrund laufen lässt.

Nutzer von BoomTV werden sich die Spiele-Streams auch auf einem Monitor oder einem mobilen Gerät ansehen können, demnächst sollen auch VR-Brillen unterstützt werden. Ein Video des Unternehmens zeigt, wie man sich mit Hilfe von HTC Vive direkt in das Spielgeschehen katapultieren kann. Hierbei schwebt man wie ein Gott über dem virtuellen Schlachtfeld, kann hinein- und hinauszoomen und jede beliebige Perspektive einnehmen.

Das Unternehmen wird mit 3,5 Millionen US-Dollar unterstützt

Das US-Techblog Venturebeat meldet, dass eine Gruppe von Investoren 3,5 Millionen US-Dollar in das Startup gesteckt haben. “Das Team von 30 Ingenieuren besitzt sowohl die Leidenschaft als auch das nötige Wissen, um eine Erfahrung zu schaffen, die das Erlebnis eines E-Sport-Ereignisses wesentlich erweitert, besonders in der Virtual Reality”, sagt Chris Fralic von First Round Capital, einem der beteiligten Investmentfirmen.

BoomTV ist nicht das einzige Unternehmen, das den E-Sport in die VR-Brille streamen möchte. Das Startup Vreal will mit der gleichnamigen Plattform eine Art Twitch für die Virtual Reality werden. Streamer können mit den Werkzeugen von Vreal spezielle Virtual-Reality-Streams anbieten, bei denen sie virtuelle Kameras in ihrer Spielumgebung positionieren. An den Stellen, wo eine Kamera platziert wurde, können Zuschauer anschließend in die Virtual Reality springen und als Augenzeuge live vor Ort sein.

BoomTV ist ab sofort für Beta-Tester verfügbar, zurzeit werden jedoch nur CS:GO und League of Legends unterstützt. Der Virtual-Reality-Modus soll demnächst in einem Update nachgereicht werden. Für die Beta anmelden kann man sich ab sofort hier.

| Featured Image: BoomTV

Empfohlene Artikel: