0

Virtual Reality: Daydream View dient laut Google nur als Beispiel

von Matthias Bastian11. November 2016

Am 10. November war offizieller Marktstart von Daydream View, Googles neuer VR-Brille für das Smartphone. Dahinter steht die Daydream-Initiative, ein Ökosystem für Virtual Reality. Auf dem Web Summit in Lissabon sprach Googles VR-Chef Clay Bavor über die langfristigen Ziele.

Das eigentliche Ziel von Googles Daydream-Initiative lautet, Android zum wichtigsten Betriebssystem für Virtual Reality zu machen. Gelingt das, ist der Sprung nicht weit, um zukünftige Augmented-Reality-Hardware in das gleiche Ökosystem einzubinden – vergleichbar mit den Android-Versionen fürs Smartphone und Tablet.

Wettbewerber Microsoft möchte im Frühjahr 2017 Windows 10 aktualisieren und bei Windows Holographic sowohl VR- als auch AR-Endgeräte gleichberechtigt ins Betriebssystem integrieren. Facebook und Oculus VR haben noch kein vergleichbares OS vorgestellt. Vielleicht könnte Oculus Home in Kombination mit dem angekündigten “Carmel” VR-Browser in diese Aufgabe hineinwachsen.

“99,9 Prozent der VR-Inhalte müssen noch gefunden werden”

Auch nach dem Launch von Daydream View geht Googles VR-Chef Clay Bavor davon aus, dass die neue Technologie noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung steht.

“Wir sind noch in einer so frühen Phase von VR – 99,9 Prozent der möglichen Inhalte müssen erst noch entdeckt werden”, sagt Bavor auf dem Web Summit. Die View-Brille diene daher nur als mögliches Beispiel für die Branche.

Die “Magie” soll laut Bavor erst passieren, wenn es genug Nutzer sowie eine große Auswahl an Geräten und Apps gibt. Genau diesen Prozess möchte Google mit Daydream beschleunigen. “Unser eigentliches Ziel ist es, dass wir es unseren Partnern und Entwicklern ermöglichen, tolle Dinge zu produzieren.”

Daydream View sei vornehmlich für Videos und 360-Inhalte gedacht, so Bavor. “Es gibt all diese unglaublichen Sachen, die ich gerne sehen würde und sicher auch die meisten anderen Menschen – jeder hat doch irgendwo eine Sache auf der Welt, der er gerne näher sein würde.”

In der Tat sind Googles Youtube sowie die Streetview-App die Highlights im Launch-Lineup von Daydream View. Mehr Informationen gibt es in unserem Testbericht zur neuen Google-Brille.


| Featured Image: Google Inc. | Source: Recode