Forscher von Disney, des MIT und der Carnegie Mellon University haben eine pneumatische Jacke entwickelt, die eine Vielzahl haptischer Empfindungen simulieren kann.

Für das Haptik-Experiment haben die Wissenschaftler eine Rettungsweste genommen, das Innenfutter entfernt und durch 26 Luftkissen ersetzt. Ein Vakuum und ein Luftkompressor sorgen für ein schnelles Zuführen und Abführen von Luft, sodass die Luftkissen einzeln und je nach Bedarf größer und kleiner werden und so wechselnd starken Druck auf den Körper des Jackenträgers ausüben. Darüber hinaus können sie Vibrationen an den Körper weitergeben.

Die etwa zwei Kilogramm schwere Jacke ist mit einem Computer verbunden, der die Luftkissen über eine Software ansteuert. Mit einem Haptik-Editor kann die Geschwindigkeit, Kraft und Dauer der pneumatischen Bewegungen reguliert werden, um verschiedenste haptische Empfindungen zu simulieren.

Darunter sind Umarmungen, das Schlängeln einer Schlange entlang des Oberkörpers, feiner und starker Regen, Tritte und Schläge, rasender Herzschlag, Schleim, der den Rücken hinunterläuft, ein Käfer, der am Nutzer hochkrabbelt und die Vibrationen eines Motorrads.

Früher Prototyp

Um Anwendungsszenarien auszuprobieren, entwickelte das Team drei VR-Apps. In der ersten nehmen VR-Nutzer an einer virtuellen Schneeballschlacht teil und spüren Treffer. Die zweite App simuliert die bereits erwähnte Schlange, die sich um den Körper des VR-Nutzers windet. In der dritten VR-App steht der Jackenträger vor einem Spiegel und verwandelt sich in einen muskulösen Hulk, wobei sich die Luftkissen synchron aufblasen.

Die Jacke wurde ausdrücklich für VR-Anwendungen entwickelt und befindet sich, wie die Forscher selbst einräumen, in einem sehr frühen Entwicklungsstadium: In einem Youtube-Video erkennt man, dass die Jacke über mehrere, dicke Kabel mit einem Gerät verbunden ist, das Luft zu- und abführt.

Obwohl es sich um einen früheren Prototyp handelt, könnte eine fortgeschrittenere Version der Jacke eines Tages in Disney-Vergnügungsparks zum Einsatz kommen. Die VR-Spielhallenbetreiber The Void schufen zusammen mit Disney die VR-Erfahrung Star Wars: The Secret Empire, die man in London und dem Disney World Resort in Orlando erleben kann.

Die wissenschaftliche Publikation zur Jacke steht hier.

Mehr lesen über Haptik-Experimente:

| Featured Image: Disney (Youtube-Screenshot)

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #104: Magic-Leap-Launch und KI-Persönlichkeitsanalyse | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.