2

Virtual Reality: Mit dieser Maske riecht man Pornodarsteller

von Tomislav Bezmalinovic19. Januar 2017

Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass ein neues, skurriles Zubehör für Virtual Reality vorgestellt wird. Doch die “Ohroma” genannte Geruchsmaske löst selbst bei uns Kopfschütteln aus.

Das Zubehör soll dem Virtual-Reality-Erlebnis einen weiteren Sinn hinzufügen und den Anwender das virtuelle Gegenüber riechen lassen. Die Kanister der Maske können abgenommen und jeweils mit drei Geruchskapseln aufgefüllt werden. Auf diese Weise können unterschiedliche Aromen kombiniert werden. CNET zufolge sollen über 30 solcher Aromen im Angebot sein, darunter “Körpergeruch”, “Höschen” und “Parfüm”. Die Absonderung von Aromen wird über eine Smartphone-App reguliert.

Das Zubehört dürfte eher ein PR-Gag als ein ernstgemeintes Produkt sein. Aber man weiss nie, ob nicht vielleicht doch ein Markt für solche Produkte existiert. Verkauft wird die Maske von Camsoda, einem Unternehmen, das erotische Webcam-Shows in Virtual Reality anbietet. Für das Zubehör verlangt Camsoda 69,99 US-Dollar, die einzelnen Kapseln kosten zwischen 5,99 und 9,99 US-Dollar. Die offizielle Internetseite ist momentan nicht erreichbar. Wer weiß, vielleicht ist sie ja unter dem großen Besucherandrang zusammengebrochen?

Nicht das erste VR-Zubehör, das den Geruchssinn anspricht

Camsoda kam nicht als erstes Unternehmen auf die Idee, den Geruchssinn in die Virtual Reality einzubeziehen. Gestern berichtete Rocketnews24, dass ein japanisches Tech-Startup namens VAQSO ein ähnliches Produkt angekündigt hat: Ein Modul, das etwa so groß ist wie ein Stift, wird mit Hilfe von Magneten an der Unterseite der VR-Brille befestigt.

Das Gerät soll sich per Bluetooth mit dem PC verbinden und Geruchswölkchen absondern. VAQSO will fünf bis zehn individuelle Aromen in dem Modul unterbringen. Das Produkt ist allerdings nicht für VR-Pornografie konzipiert, sondern enthält alle möglichen Gerüche. Das hat japanische Internetnutzer jedoch nicht davon abgehalten, entsprechende Aromen vorzuschlagen. Das Modul soll später in diesem Jahr erscheinen.

Ein nicht ernstgemeinter Versuch, olfaktorische Reize in das Spielerlebnis zu integrieren, ist Nosulus Rift. Diese Maske hat sich Ubisoft für die Promotion ihres neusten South-Park-Spiels einfallen lassen. Besucher der letzten Gamescom berichteten, dass das Zubehör den Anwender die Fürze der Spielfiguren riechen lässt.

Und zu guter Letzt wäre da noch die 4D-Kerze, ein offizielles Zubehör für Resident Evil 7. Das schmelzende Wachs der Kerze verströmt nach dem Anzünden den Geruch von altem Holz und Blut und macht das Herumirren auf der Baker-Farm auf diese Weise noch realistischer.

| Featured Image: Camsoda | Via: CNET / Techchrunch / Rocketnews24

Empfohlene Artikel: