0

Virtual Reality: Neues hochkarätiges Entwicklerstudio startet

von Matthias Bastian11. Februar 2016

Ein weiteres US-Startup will es sich in Zukunft zur Aufgabe machen, das Content-Problem der virtuellen Realität zu lösen. Das neue Unternehmen ist hochkarätig besetzt und hört auf den Namen “The Rogue Initiative”.

Das Entwicklerstudio mit Sitz in Los Angeles will die Virtual-Reality-Branche mit hochwertigen episodischen Inhalten versorgen, unter anderem Filme, Spiele aber auch TV-Shows. Gründer sind unter anderem Cathy Twigg, eine ehemalige Mitarbeiterin von Dreamworks Entertainment die dort Filme wie Kung Fu Panda und Madagascar verantwortete, und Pete Blumel, ehemaliger Produzent der Call-of-Duty-Serie bei Infinitiy Ward. Ebenfalls beteiligt sind ehemalige Mitarbeiter von Sony Pictures, Disney, Pixar und MTV Films.

“The Rogue Initative” plant Inhalte für Playstation VR, Oculus Rift, HTC Vive, Samsung GearVR, Netflix und Hulu. Die einzelnen Episoden sollen über die verschiedenen Plattformen hinweg publiziert werden, unter anderem sind bereits ein Action-Titel, ein Thriller und ein animiertes Action-Adventure in Arbeit. Die einzelnen Projekte sollen in naher Zukunft näher vorgestellt werden. Das Motto des im November 2015 frisch gegründeten Unternehmens lautet: “Hier treffen sich die besten Geschichtenerzähler aus Filmen und Spielen, um gemeinsam Triple-A-Erfahrungen für Virtual Reality und digitale Medien zu produzieren.” Das Startup setzt auf die Unreal Engine 4, um den eigenen Konzepten und Ideen digitales Leben einzuhauchen.

Das neue Studio ist speziell deshalb interessant, da dort Filmemacher auf Spieleentwickler treffen, um gemeinsam neue Ideen für VR-Inhalte zu entwickeln. Solche Experimente sind wichtig, denn das neue Medium bietet Potenzial über bereits etablierte Formate hinaus. Viele der bisher vorgestellten oder demnächst erhältlichen Inhalte, egal ob Spiel oder Film, übertragen aber nur bereits bekannte Konzepte in die virtuelle Welt. “Ich mochte es schon immer, Kreative aus Hollywood mit AAA-Spieleentwicklern zusammenzubringen”, lässt sich Blumel in einer Pressemeldung zitieren. Die Vision seines neuen Unternehmens sei es, die erfolgreichsten Geschichtenerzähler und Filmemacher aus Hollywood mit den klügsten Köpfen der Spielebranche zusammenzubringen, damit diese gemeinsam völlig neue Welten und interaktive Erlebnisse für Virtual Reality schaffen können. Erste Kollaborationen mit Hollywood sollen demnächst vorgestellt werden. Das Startup ist aktuell auf der Suche nach Investoren.

| VIA: Venturebeat
| FEATURED IMAGE: The Rogue Initiative