3

Virtual Reality: Raumfahrtsimulation “Mars 2030” ab sofort erhältlich

von Tomislav Bezmalinovic1. August 2017

Update vom 1. August 2017:

Mars 2030 ist ab sofort bei Steam für HTC Vive und Oculus Rift erhältlich und kostet 14,99 Euro. Eine Version für Playstation VR soll folgen.

Ursprünglicher Artikel vom 9. Juni 2017: Raumfahrtsimulation “Mars 2030” erscheint im Juli

“Mars 2030” wurde Ende 2015 erstmals angekündigt. Nach vielen Verspätungen startet nächsten Monat endlich die virtuelle Marsmission.

Die VR-Erfahrung wurde zusammen mit der NASA entwickelt und hat den Anspruch einer Simulation. Der VR-Nutzer wird 40 Quadratkilometer der Marsoberfläche erforschen können. Die Landschaft wurde auf der Grundlage realer Satellitenaufnahmen modelliert.

Als virtueller Astronaut wird man in den Prototyp des Weltraumanzugs schlüpfen und mit einem Mars Rover den roten Planeten erkunden können. Dabei wird es Lavahöhlen, gefrorene Seen und Berghänge zu entdecken geben, wobei das Programm realistische Wetterbedingungen simuliert. In Begleitung des Roboters Valkyrie kann man sich zudem die Marsstation ansehen.

“Wir geben Menschen die Möglichkeit, ohne vorangehende Astronautenausbildung ihre ersten Schritte auf der Marsoberflächte zu tun”, sagt Julian Reyes vom Medienunternehmen FMG, das die VR-Erfahrung produziert hat. “Indem wir eine möglichst authentische Erfahrung bieten, wollen wir Menschen inspirieren und ihnen die Wunder der Raumfahrt näherbringen.”

Marsstation

So sieht die Marsstation aus. BILD: Fusion Media Group

Veröffentlichung für alle Plattformen

Mars 2030 soll im Juli für HTC Vive, Oculus Rift und PlayStation VR erscheinen und 14,99 US-Dollar kosten. Nutzer ohne VR-Brille können die Simulation auf einem herkömmlichen Bildschirm oder Fernseher erleben. Für Schüler und Studenten soll Mars 2030 kostenlos sein.

Wer die Zeit bis zur Veröffentlichung mit anderen VR-Erfahrungen überbrücken möchte, hat gleich mehrere Möglichkeiten: Da wäre zum einen “Mars Odyssey” der Steel Wool Studios, zum anderen “The Martian VR Experience”, ein VR-Spinoff des gleichnamigen Kinofilms mit Matt Damon. In der VR-Erfahrung “Cycling Pathways to Mars” kann man sich zusammen mit Buzz Aldrin auf eine Reise zum Mars begeben.

| Featured Image: Fusion Media Group | Source: Tom’s Hardware

Empfohlene Artikel: