0

Virtual Reality: Shrek und Kung Fu Panda im Anmarsch, neue 360-Kamera

von Matthias Bastian20. Juli 2016

Das US-Unternehmen Digital Domain gibt eine Kooperation mit Dreamworks bekannt. Digital Domain entwickelt Spezialeffekte für Hollywood-Filme und produziert Musikvideos sowie Werbespots. Virtual Reality soll in Zukunft ein weiterer Fokus sein.

Gemeinsam möchten die Unternehmen ikonische Charaktere aus dem Dreamworks-Portfolio in VR wiederbeleben. Den Anfang machen Shrek und Kung Fu Panda, zwei der bekanntesten Marken von Dreamworks. Zum Format der Produktionen und einem Veröffentlichungsdatum schweigt sich Digital Domain noch aus. Eine vollständige Adaption der Filme scheint beim derzeitigen Stand der Technologie unwahrscheinlich. Tragekomfort und Auflösung aktueller VR-Brillen eignen sich eher für kurze Videos und VR-Erlebnisse. Denkbar ist es, dass Digital Domain aus den ohnehin schon am Computer gerenderten Aufnahmen begehbare 360-Szenen bastelt. Ein Beispiel dafür liefert Disney: Die ikonische Begegnung von Mowgli mit der Würgeschlange Kaa wurde als gerenderte VR-Erfahrung für HTC Vive umgesetzt.

Neue 360-Kamera Zeus: 8K-Auflösung bei 75 FPS

Digital Domain positioniert sich auch bei der Produktion von hochwertigen 360-Videos. Die neu angekündigte 360-Kamera “Zeus” kann mit einer Auflösung von 8K bei einer Framerate von 75 Bildern pro Sekunde filmen. Stereoskopisches 3D wird allerdings nicht als Feature benannt. Die Dateien werden im RAW-Format mit 10-bit gespeichert. Zeus kann die Einzelaufnahmen der Linsen auch live zusammenführen und streamen, das funktioniert allerdings nur mit einer 4K-Auflösung. “Mit Zeus bringen wir die beste Kamera auf den Markt, um VR-Aufnahmen in 360-Grad aufzunehmen und live zu streamen”, sagt Peter Chou. Der frühere Chef und Mit-Gründer von HTC ist Vorstandsmitglied bei Digital Domain. Laut ihm ist Virtual Reality ein “transformatives Medium”, das es unabhängig von Zeit und Ort erlaubt, realistische und immersive Umgebungen zu erleben. “Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass VR den nächsten ‘Big Bang’ herbeiführt.”

| Source: PRNAsia / Businesswire | Featured Image: Dreamworks (Screenshot)