0

Virtual Reality: Simpsons in VR ab sofort fürs Smartphone verfügbar

von Matthias Bastian17. Oktober 2016

Update vom 17. Oktober 2016: 

Die Simpsons VR-Erfahrung ist ab sofort kostenlos über die Spotlight-Stories-App für Android und iOS verfügbar. Warum nur über die App und nicht direkt bei YouTube? Das Video bietet wie vorherige VR-Demos von Googles VR-Produzenten auch interaktive Elemente, die sich offenbar nur in der App darstellen lassen.

Abhängig von der Blickrichtung des Nutzers werden unterschiedliche Animationen und Soundsamples abgespielt. Auch die Story schreitet zum Teil nur voran, wenn man den richtigen Bildausschnitt intensiv betrachtet. Abzweigungen in der Handlung und Easter Eggs müssen vom Zuschauer zuerst entdeckt werden. Für den hat das den Vorteil, dass er sich in Ruhe umschauen kann, ohne Gefahr zu laufen, einen Teil der Handlung zu verpassen. Die wartet nämlich auf die richtigen Auslöser.

Das Eintauchen in die 360-Simpsons-Welt macht Freude, denn die Kulissen sind voller Details und qualitativ hochwertig gerendert. Obwohl der Spaß nach wenigen Minuten vorbei ist, gehört die VR-Erfahrung zu den bislang hochwertigsten Apps für Cardboard und gibt einen Vorgeschmack auf die Qualität, die Google mit Daydream View als neuen Standard etablieren will. Das hat Potenzial.

Wer keine Smartphone-Brille hat, kann das interaktive Video auch in 2D auf dem Display anschauen. Aber die Drehbuchschreiber deuten es im Intro der VR-Erfahrung dezent an: “Ohne VR-Brille, verpasst Du alles.” In diesem Sinne: “Is it VR yet?”

Ursprünglicher Artikel vom 7. Oktober 2016: Die Simpsons feiern Jubiläum in der Virtual Reality

Fox und Google feiern 600 Folgen der Simpsons mit einem Couch-Gag in 360-Grad.

Im Vorspann einer jeder Episode platziert sich die Simpsons-Familie auf der Couch vor dem TV. Der Ablauf ist dabei immer anders – 600 Folgen Simpsons entsprechen 600 Couch-Gags.

Gemeinsam mit den Google Spotlight Stories wird der TV-Sender Fox den Couch-Gag zur 600sten Episode in 360-Grad anbieten. Er trägt den Titel “Planet of the Couches” und eröffnet die Episode “Treehouse of Horror XXVII”. Das neue Format wurde mit den bekannten Produzenten der Serie James L. Brooks, Matt Groening, Al Jean, Matt Selman und Direktor David Silverman umgesetzt.

Die Spotlight Stories sind Googles Gegenstück zu den Story Studios von Oculus VR. Das Produktionsstudio experimentiert mit neuen Film- und Story-Ideen in Virtual Reality.

“Wir hatten zuerst Bedenken, mit Google zu kooperieren, weil wir  keine Ahnung hatten, wer sie waren. Dann haben wir sie gegoogelt und waren sehr beeindruckt”, kommentiert Homer Simpson das gemeinsame Werk von Fox und Google. Die passend gestalteten Simpson-Cardboards sind leider bereits vergriffen.

Die Simpsons und die Virtual Reality

Der VR-Vorspann ist nicht der erste Kontakt der gelben Familie mit der virtuellen Realität. Diverse VR- und AR-Brillen und ähnliche Zukunftstechnologien wurden in früheren Folgen wiederholt thematisiert. Eine Übersicht bietet die folgende Infografik.

simpsons_1993_2014_virtual_reality

Bild: Reddit, https://www.reddit.com/user/dongxipunata

In einer Folge aus dem Jahr 1993 träumt Tochter Lisa davon, wie der Geschichtsunterricht der Zukunft in der Virtual Reality aussehen könnte. In ihrer Vorstellung reisen die Schüler mit einem VR-Helm in der Zeit zurück, um sich historische Ereignisse direkt vor Ort anzusehen. Dass wir davon nicht mehr allzu weit entfernt, zeigt unser Test von vier VR-Apps für die virtuelle Bildung.

| Featured Image: Fox