0

Virtual-Reality-Spielhalle The Void: Neuer Trailer zur Star-Wars-Erfahrung

von Matthias Bastian11. Oktober 2017

Update vom 11. Oktober 2017:

The Voids neue Star-Wars-Erfahrung startet am 16. Dezember bei den Disney Themenparks in Florida und am 5. Januar in Kalifornien. Der Star-Wars-Trip in die Mixed Reality dauert mit Einweisung rund 30 Minuten, pro Ticket ruft die VR-Spielhalle 30 US-Dollar auf. Ein paar neue Eindrücke gibt es im Trailer unten. Unser Test zum Void-Ableger in Dubai steht hier.

Via: The Verge

Ursprünglicher Artikel vom 3. August 2017:

Virtual-Reality-Spielhalle The Void kündigt neue Star-Wars-Erfahrung an

Das ging schnell: Nur rund drei Wochen nachdem die Investition von Disney in die VR-Spielhallte The Void bekannt wurde, kündigen die beiden Unternehmen die obligatorische Star-Wars-Erfahrung an.

In der Virtual-Reality-Spielhalle The Void werden Besucher schon bald zum Jedi-Ritter geschlagen. Die VR-Erfahrung “Star Wars: Secrets of the Empire” startet Ende des Jahres in der unmittelbaren Umgebung der Disney-Parks in Anaheim, Kalifornien und Orlando, Florida. Interessierte können die Spielhalle besuchen, ohne zuvor ein Ticket fürs Disneyland lösen zu müssen.

So wie bei der aktuellen Ghostbusters-Erfahrung möchte The Void die Zuschauer erneut mit einer starken Marke in die VR-Spielhalle locken. Auch bei Secrets of the Empire werden die virtuelle Realität und die reale Umgebung so aufeinander abgestimmt, dass sich die Virtual Reality so echt wie möglich anfühlt, das heißt Wände können berührt oder Objekte angefasst und bewegt werden. Ergänzend werden Geruch, Wärme, Kälte oder Nebel eingesetzt, um die Glaubhaftigkeit des Digitalausflugs zu optimieren.

Die neue Star-Wars-Erfahrung entspringt einer Kooperation von The Void, Lucasfilm und dem ILMxLAB, der Abteilung für immersive Inhalte der Spezialeffekteprofis von Industrial Light & Magic.

“Durch die Vermischung von physischer Welt und digitaler Umgebung erreicht man eine Immersion, die anders nicht möglich wäre”, sagt Vicki Dobbs Beck, die das Projekt bei ILMxLAB betreut. Mitte Juli gab Disney die Investition in The Void bekannt.

The Void verspricht großen technischen Sprung

Laut dem CEO von The Void Cliff Plumer ist die neue Star-Wars-Erfahrung ein deutlicher Schritt nach vorne. Grafik, Sound und die virtuellen und realen Effekte sollen deutlich verbessert sein.

“Wenn Ghostbusters Version 1 war, dann ist es schwierig, Star Wars eine Nummer zu geben, denn es ist definitiv nicht Version 2”, verspricht Plummer. Konkrete Details zum Inhalt verraten die Unternehmen nicht und zeigen nur eine erste Konzeptgrafik (siehe Titelbild), auf der unter anderem das Schloss des abtrünnigen Jedi-Ritters Darth Vader zu erkennen ist.

Laut einem Bericht der Webseite Variety soll The Void in den kommenden Monaten zahlreiche neue Destinationen eröffnen, auch außerhalb der USA. Langfristig sollen tausende VR-Spielhallen weltweit installiert werden.

| Featured Image: The Void | Source: The Void / The Verge

Empfohlene Artikel: