0

Virtual Reality: Ubisoft setzt für VR-Spiele auf Crossplay

von Tomislav Bezmalinovic29. November 2016

Das bereits erschienene Eagle Flight profitiert als erstes Spiel von der neuen Funktionalität. Besitzer von Oculus Rift und Playstation VR können ab sofort gemeinsam Online-Matches bestreiten. Auch kommende Titel wie Werewolves Within und Star Trek: Bridge Crew werden Crossplay unterstützen.

Eagle Flight erschien am 18. Oktober für Oculus Rift. In unserem Test besprachen wir das Spiel positiv und schrieben, dass der Titel zu einem stundenlangen Verweilen in der virtuellen Realität einlädt. Wir erinnern uns jedoch, dass es über mehrere Tage hinweg schwierig war, genug Spieler für den Online-Modus zu finden.

Die Zahl der verkauften VR-Brillen hat noch nicht die kritische Masse erreicht, um ein durchweg funktionierendes Ökosystem für Multiplayer-Spiele zu schaffen. Dieses Problem wird noch dadurch verschärft, dass die verschiedenen VR-Plattformen für eine Fragmentierung sorgen. Mit der Unterstützung von Crossplay tut Ubisoft sein Möglichstes, um dieses Problem zu beseitigen.

Mit ähnlichen Schwierigkeiten hatte auch der Weltraum-Shooter Eve: Valkyrie des isländischen Entwicklers CCP zu kämpfen. Das Spiel war lange Zeit ein Exklusivtitel für Oculus Rift. Eve: Valkyrie ist mittlerweile für Playstation VR und HTC Vive erschienen und kann jetzt von Spielern aller drei großen VR-Systeme gemeinsam gespielt werden.

Weitere VR-Spiele von Ubisoft folgen im Dezember und März

Ubisoft ist eines der wenigen großen Studios, das in die Virtual Reality investiert. Nebst Eagle Flight werden zwei weitere Spiele von Ubisoft von Grund auf für das neue Medium produziert: Mit Werewolves Within erscheint am 6. Dezember das zweite VR-Spiel von Ubisoft. Es wird für alle drei Systeme gleichzeitig erhältlich sein. Der dritte große VR-Titel namens Star Trek: Bridge Crew wurde verschoben und wird voraussichtlich am 14. März ebenfalls für alle drei Systeme erscheinen.

Eagle Flight erschien am 18. Oktober für Oculus Rift und am 8. November für Playstation VR. Am 20. Dezember folgt mit HTC Vive die letzte der drei großen Plattformen.