In der Virtual Reality können bekannte Geschichten aus neuem Blickwinkel erlebt werden: Das Prager Goethe-Institut setzt Franz Kafkas Werk “Die Verwandlung” für die VR-Brille um. Als virtuelles Ungeziefer untersucht man eine digitale Rekonstruktion von Gregor Samsas Zimmer.

Im Themenraum “VRWandlung” des Prager Goethe-Instituts kann man eine der bekanntesten Metamorphosen der deutschen Literaturgeschichte am eigenen Leib erfahren: In der VR-Adaption von Kafkas “Die Verwandlung” schlüpft der VR-Brillenträger in Rolle von Gregor Samsa, der in Kafkas Werk “eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte” und “sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt sah” – so beginnt der Literat seine Geschichte.

In der VR-Erfahrung trägt der Nutzer tatsächlich das virtuelle Kostüm eines Käfers: Er steckt in einem Panzer, vor dem Fühler zappeln und Käferbeinchen sich in alle Richtungen strecken. Stress verursacht der Vater, der an die Türe klopft und Einlass fordert. Doch wie erklärt man dem Herrn Papa sein seltsames Erscheinungsbild?

“VRwandlung überträgt Franz Kafkas Werk von den Seiten eines Buches in die virtuelle Realität. Der Held ist dabei nicht mehr Gregor Samsa, sondern der Besucher”, sagt Mika Johnson, Regisseur der VR-Erfahrung.

Aus einer Erzählung wird ein begehbarer Raum

In der VR-Brille erlebt der Nutzer ein der Literaturvorlage nachempfundenes Zimmer aus der Perspektive des riesenhaften Insekts. Für den Programmierer Vojtěch Jankovský vom Prager Entwicklerstudio Achtung4K ist das das Highlight der VR-Erfahrung. “Wir mussten uns die Erzählung wirklich im Detail anschauen. Nach Kafkas Beschreibung entstand ein sehr detailliertes Modell von Gregors Zimmer”, sagt Jankovský.

Das virtuelle Zimmer wurde in Zusammenarbeit mit der Franz-Kafka-Gesellschaft eingerichtet: Vom Blumenmuster an den Wänden bis zum Briefbeschwerer aus dem Dorf Zürau wurden sämtliche Details der Buchvorlage digitalisiert. Bücher, die auf Samsas Tisch liegen, sollen jene sein, die Kafka selbst gelesen hat, als er die Geschichte schrieb.

Ende März bietet das Goethe-Institut in Prag einen Workshop an, in dem die Macher der VR-Erfahrung mehr über die Entwicklung erzählen.

| Featured Image: Goethe-Institut

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #103: Magic Leap Sichtfeld, Pico G2 und Santa Cruz Ports | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.