HTC nennt den Preis für die neue hochauflösende Virtual-Reality-Brille Vive Pro. Der fällt etwas höher aus, als viele erwartet haben. Das Vorgängermodell HTC Vive wird im Gegenzug im Preis reduziert.

Vive Pro kann ab sofort für 879 Euro auf Vive.com und bei ausgewählten Einzelhändlern vorbestellt werden. Verschickt wird das Gerät ab dem 5. April. Der Preis für das Vorgängermodell HTC Vive wird um 100 Euro auf 599 Euro reduziert.

Im Pro-Paket sind neben der VR-Brille eine überarbeitete Linkbox und die benötigten Kabel enthalten. Das Trackingsystem und die VR-Controller gehören nicht zum Lieferumfang. Wer bereits eine HTC Vive besitzt, kann das alte Zubehör weiterverwenden.

Teures Zubehör für Neueinsteiger

Neueinsteiger hingegen müssen Controller und Trackingsystem für rund 600 Euro zusätzlich kaufen – geht man nach den offiziellen Preisen im HTC Store. Vive Pro dürfte sich bei dieser hohen Preishürde im Vergleich zum Originalmodell wie erwartet in erster Linie an Vorbesitzer und an professionelle Anwender richten. Ein womöglich günstigeres Komplettpaket samt Trackingsystem und Controllern erscheint Ende des Jahres.

Vive Pro bietet neu zwei 3,5 Zoll OLED-Displays mit einer Auflösung von je 1440 mal 1600 Bildpunkten bei 90 Hz. Damit hat Vive Pro laut HTC 78 Prozent mehr Pixel als das Standardmodell, das mit 1080 mal 1200 Bildpunkten pro Auge auflöst.

Ergänzend zur höheren Auflösung bietet Vive Pro zwei integrierte Kopfhörer mit eigenem Verstärker, zwei Mikrofone mit aktiver Geräuschunterdrückung und eine verbesserte Kopfhalterung. Außerdem hat die VR-Brille Valves neue Trackingsensoren für SteamVR Tracking 2.0 integriert.

An der Vorderseite sind neu zwei statt nur eine Kamera verbaut – der genaue Zweck dieser Kameras steht noch nicht fest. Unter anderem ermöglichen sie ein zumindest rudimentäres Handtracking.

Weiterlesen über Vive Pro:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #99: KI-Gelaber und die VR-Arschkarte | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.