In den USA bietet HTC ein Starterbundle an, das den teuren VR-Neueinstieg mit Vive Pro etwas günstiger macht.

Upgradewillige Vive-Besitzer klagen über den überraschend hohen Preis von 879 Euro für Vive Pro. Noch härter trifft es allerdings Neueinsteiger, die für ihr VR-Debüt gezielt auf die Vive-Pro-Brille warteten: Sie müssen zur nackten Pro-Brille noch Zubehör im Wert von rund 600 Euro kaufen. Die Kosten fürs komplette VR-System belaufen sich somit auf rund 1.500 Euro – Virtual Reality war nie teurer.

Zumindest in den USA bietet HTC jetzt ein Starterpaket an, das die Basisstationen des Trackingsystems sowie die beiden 3D-Controller zu einem Bundle zusammenfasst. Das kostet dann statt 530 US-Dollar (ohne Steuer) nur mehr 450 US-Dollar (ohne Steuer). Umgerechnet entspräche das einem Preisnachlass von rund 60 Euro. Das Starterpaket wird im deutschen Vive-Store noch nicht gelistet (Nachfrage läuft). Sollte es aber, denn derzeit ist eine komplette HTC Vive samt Zubehör so teuer wie das Zubehör im Einzelkauf.

Altes Zubehör ist nicht für SteamVR 2.0 optimiert

Aufgepasst: Das Zubehör im Starterpaket – auch wenn ihr es einzeln kauft – ist noch nicht mit Valves neuem SteamVR Tracking 2.0 kompatibel, das voraussichtlich Ende des Jahres erscheint.

Neben einer Trackingfläche von bis zu 100 Quadratmeter werden die neuen Basisstationen kleiner, leichter und leiser sein. Die Kernfunktion bleibt allerdings gleich und wem die rund 15 Quadratmeter Trackingfläche der Standard-Vive reichen, kann im Grunde auch das alte System nutzen.

Empfehlen würde ich Neueinsteigern den Kauf allerdings nicht, sondern dazu raten, bis Jahresende abzuwarten, bis SteamVR 2.0 verfügbar ist. Das ist allemal zukunftssicherer, zum Beispiel in Hinblick auf neues Zubehör. Bis dahin hat HTC womöglich auch die Preise für die Pro-Brille samt Zubehör angepasst.

Weiterlesen über Vive Pro:

Update: Ergänzung bzgl. Originalpreis HTC Vive eingefügt.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.