Im Juli veröffentlichte der preisgekrönte Forbes-Journalist David Ewalt ein Buch über Virtual Reality. Es erzählt die wechselhafte Geschichte der Technologie: von ihrer Entstehung während des Kalten Kriegs bis in die Gegenwart. Ewalt glaubt, dass das Medium an einem Wendepunkt angekommen ist und nicht mehr von der Bildfläche verschwinden wird.

Digility 2018

Das Buch mit dem Titel “Defying Reality: The Inside Story of the Virtual Reality Revolution” (Deutsch: “Der Wirklichkeit trotzend: Die Hintergrundgeschichte der VR-Revolution”) beruht auf einem gleichnamigen Forbes-Artikel aus dem Jahr 2015, in dem Ewalt über die Entstehung von Oculus Rift berichtete und mit Oculus-Gründer Palmer Luckey sprach.

In seinem Buch ordnet Ewalt Virtual Reality in die 20.000-jährige Mediengeschichte ein: von den Höhlenmalereien von Lascaux und dem griechischen Drama über die Malerei der Renaissance bis hin zur Erfindung der Fotografie und bewegter Bilder.

Danach zeichnet er die bewegte Geschichte der Technologie nach: Sie entstand wie fast jede moderne Technologie in Forschungslaboren des Militärs und erlebte als Unterhaltungsprodukt ein Jahrzehnte dauerndes Auf und Ab. Die letzten Kapitel widmen sich der gegenwärtigen Situation der VR-industrie.

Laut erster Leserkritiken ist das Buch spannend erzählt und selbst für Laien gut lesbar. Publishersweekly bezeichnet das Buch als “eine lebhafte Exkursion in eine neue Technologie” und ein “Strandbuch für Tech-Enthusiasten”. Es habe ein hohes Tempo und sei niemals langatmig.

Virtual Reality ist in der Realität angekommen

In einem Interview mit Futurism spricht der VR-Enthusiast Ewalt über den gegenwärtigen Zustand der VR-Industrie. “Virtual Reality ist noch nicht da, wo ich sie gern hätte, aber die aktuelle Generation der Geräte hat bewiesen, dass Virtual Reality echt und nicht nur ein Hype ist.”

Die Technologie habe einen Wendepunkt erreicht und werde bleiben. Nun sei die Zeit gekommen, die Simulationen schrittweise zu perfektionieren. Die Technologie stehe noch immer am Anfang und müsse weitaus besser werden, um für den Durchschnittsverbraucher interessant zu werden.

Kritiker sollten aufhören, Virtual Reality abzulehnen, nur weil die Technologie noch nicht ausgereift oder allgegenwärtig ist, meint Ewalt. “Niemand behauptet, dass Virtual Reality gerade die Welt erobert”, sagt Ewalt. “Das Bemerkenswerte an der gegenwärtigen Situation ist, dass Virtual Reality in der Realität angekommen ist und passieren wird.”

Im folgenden Youtube-Video hält Ewalt einen Vortrag über sein Buch.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image and Source: Futurism

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #109: Magic Leap im Test und VR-Hype-Zyklus | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.