0

VR Now Awards: Virtual-Reality-Apps von Jury prämiert

von Matthias Bastian16. November 2017

In Berlin wurden zum zweiten Mal die internationalen VR Now Awards vergeben. Jetzt stehen die Gewinner-Apps fest.

Die englischsprachige Konferenz VR NOW Con in Potsdam (15. November) und Berlin (16. November) widmete sich der Virtual-Reality-Branche und prämierte einige VR-Erfahrungen. Die Jury ist mit Personen aus der Medienbranche und der internationalen VR-Szene besetzt.

Die Hauptauszeichnung ging an “Foren Method” für Samsung Gear VR (siehe Video, Titelbild), eine App, die bei der Behandlung von neurologischen Schäden unterstützen soll. Die Anwendung gewann ebenfalls den Preis für das beste soziale VR-Projekt.

Ein Kran räumt ab

Die Auszeichnung für technische Exzellenz ging an HolodeckVR, das mit eigener Sensortechnologie mehrere Personen – 600 pro Stunde – gleichzeitig auf einer größeren Fläche in die Virtual Reality schicken kann, unabhängig von der verwendeten VR-Brille.

Als unterhaltsamste VR-Erfahrung wurde das virtuelle Room-Escape-Spiel Huxley in Berlin prämiert, bei dem bis zu sechs Spieler parallel in der Virtual Reality knobeln können.

Die Auszeichnung für die hochwertigste industrielle Anwendung wurde für einen aufwendigen Trainingssimulator für Turmdrehkrane vergeben, bei dem die VR-Brille mit dem Nachbau einer authentischen Krankabine für ein Mixed-Reality-Erlebnis kombiniert wird.

Empfohlene Artikel: