0

VR-Spielhallen finden leicht gemacht mit dem Online-Verzeichnis “Vrnish”

von Tomislav Bezmalinovic7. Juni 2017

Um die Faszination von Virtual Reality zu verstehen, muss man selbst schon einmal durch die VR-Brille geblickt haben. Doch wo gibt es Möglichkeiten, das neue Medium auszuprobieren? Mit Hilfe des Online-Adressbuchs “Vrnish” kann man ab sofort weltweit nach Standorten suchen, die VR-Erfahrungen anbieten.

Die Entwickler wollen mit der Plattform Anbieter und Interessenten miteinander vernetzen. “Indem wir Konsumenten dabei helfen, entsprechende Standorte zu finden und großartige VR-Erlebnisse zu haben, helfen wir mit, Virtual Reality in den Massenmarkt zu führen”, sagen die Entwickler in einer Pressemitteilung.

Vrnish funktioniert ähnlich wie Airbnb: Anbieter melden sich kostenfrei auf der Internetseite an und können danach ein Profil ihres Standorts erstellen. Hierfür laden sie Fotos hoch und fertigen eine Beschreibung ihrer VR-Arcade an. Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Preise können getrennt hinzugefügt werden.

Bald kann man direkt buchen

Ist das Profil fertiggestellt und aktiviert, kann der Standort von Interessenten gefunden werden. Nach Angeboten suchen können Nutzer weltweit oder nach Regionen auf einer interaktiven Google-Karte. Alternativ kann man den Namen der VR-Arcade in ein Suchfeld eintippen, falls man bereits weiß, wonach man sucht.

Wie bei solchen Plattformen üblich, kann man Angebote nachträglich bewerten oder eine Kritik schreiben, die anschließend für andere Nutzer einsehbar ist. Das Team arbeitet zudem an einer Funktion, mit der man Termine direkt über Vrnish buchen kann.

Wie alle Community-Plattformen steht und fällt auch Vrnish mit der Zahl der Nutzer. Derzeit sind weltweit etwas mehr als 200 Standorte registriert, darunter sieben in Deutschland. Sollte sich die Plattform einen Namen machen, dürfte das Angebot schnell wachsen.

Vrnish findet man hier.

| Featured Image: Vrnish

Empfohlene Artikel: