1

VR-Tanzspiel Holodance für Oculus Rift, HTC Vive und Sony Morpheus

von Carolin Albrand26. Juli 2015

Zu Hause alleine im Wohnzimmer tanzen ist nicht mehr peinlich, sondern ausdrücklich erwünscht. Im VR-Tanzspiel Holodance muss der Spieler mit Händen und Controller virtuelle Objekte im Rhythmus der Musik treffen, die in unterschiedlicher Form, Größe und Geschwindigkeit auf ihn zufliegen. Passend zu den Objekten wechselt die Musik, die eigens für das Spiel komponiert und produziert wurde. Ton und Bild sind so exakt aufeinander abgestimmt und sollen dem Nutzer ein räumliches, rhythmisches und audio-visuelles Erlebnis verschaffen. Bei soviel Groove fängt man zwangsläufig an die Hüften zu schwingen. In der finalen Version soll man sogar mit mehreren Personen gleichzeitig in der virtuellen Realität tanzen können.

Das Spiel soll mit den VR-Brillen Oculus Rift, HTC Vive und Sony Morpheus funktionieren und wird dann auf die jeweiligen Motion Controller der Brillen abgestimmt. Ein Erscheinungsdatum für die Anwendung gibt es noch nicht. Entwickelt wird es seit Anfang des Jahres vom deutschen Entwicklerteam Narayana Games.

Tanzspiele dieser Art sind nicht ganz neu. Sony bietet für den Bewegungscontroller Playstation Move DanceStar an, mit spezieller Tanzmatte gibt es Dance Dance Revolution für Spielekonsolen und für Microsofts Kinect ist die Just-Dance-Reihe ein großer Hit. Holodance transportiert das bewährte Spielprinzip nun erstmals in die virtuelle Realität. Anstatt nur vor der TV-Mattscheibe rumzuspringen, kann man sich in Zukunft dank Virtual Reality nun tatsächlich so fühlen, als würde man die Tanzfläche rocken.

Weitersagen:

Dance Baby dance! Mit dem neuen VR-Game #Holodance schwingen Nutzer Controller und Hüften.… Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Narayana Games
| VIA: VRfocus
| IMAGES: Vimeo
| Anzeige: