2

VRODO_cast #001: Facebook-Analytics, Everest VR, Gay-Marriage in Altspace VR und eine VR-Brille aus China

von VRODO12. August 2016

Im VRODO_Cast Episode #001 diskutieren wir über Facebooks VR-Analytics, die Bergsteigersimulation Everest VR für HTC Vive, die erste Hochzeit in Altspace VR und das Potenzial der China-Brille V One.

Facebook hat ein neues Autorenwerkzeug veröffentlicht, mit dem man sowohl die Blicke des Zuschauers besser lenken als auch auswerten kann. Wir diskutieren über Sinn und Unsinn von gelenktem Storytelling in 360-Grad und das Potenzial von neuen Analysewerkzeugen für die virtuelle Realität.

Die Bergsteigersimulation Everest VR spaltet die VR-Fangemeinde. Die einen sind überzeugt vom Ansatz, reale Erfahrungen interaktiv zu virtualisieren. Andere sehen den Mehrwert im Verhältnis zum Preis nicht. Wir sind uns einig, dass solche Apps Potenzial haben. Aber was würden wir dafür bezahlen? Den VRODO-Testbericht von Tomislav könnt ihr hier nachlesen, unsere Diskussion zu Everest VR startet bei Minute 17:00.

Vor einigen Tagen fand in Altspace VR die erste Hochzeit eines schwulen Pärchens statt. Sven und Tobias waren live dabei und schildern ihre Eindrücke von dem Event. Peinliche Troll-Show oder festliche Zeremonie? Die beiden verraten es ab Minute 29:20.

Der chinesische Hersteller Dlodlo verspricht eine hochwertige VR-Brille im Format einer Sonnenbrille. Das Gerät soll nur 559 US-Dollar kosten und in den kommenden Wochen via Kickstarter verkauft werden. Ein Hands-on eines US-Journalisten bezeichnet die Hardware als “Zukunft der VR-Brillen”. Hat das Produkt Potenzial oder ist es reine Vapoware? Wir wissen es auch nicht und spekulieren daher basierend auf Erfahrungswerten. Den Rauswerfer gibt es ab Minute 37:30.

Außerdem begrüßen wir Tobias neu in unserer Runde. Er beschäftigt sich seit rund 15 Jahren privat und beruflich mit Virtual und Augmented Reality und ist Herausgeber des Fachblogs augmented.org. Hallo, Tobias. Und los geht’s.