Der VRODO Podcast #115 startet traurig und endet unverbindlich.

Was wird aus Oculus Rift 2?

Ein Paukenschlag bei Oculus: Mitgründer und Highend-Verfechter Brendan Iribe verlässt das Unternehmen. Angeblich ist der Auslöser ein Streit rund um Oculus Rift 2. Die Entwicklung der Highend-VR-Brille für den PC soll eingestellt worden sein zugunsten einer massenmarkttauglichen Strategie mit mobilen VR-Geräten.

Facebook dementierte das Gerücht zwar umgehend, aber so schwammig, dass es eher wie eine Bestätigung klingt. Die PC-VR-Abteilung existiere noch und es gebe “Pläne” (!) für eine zukünftige Oculus-Rift-“Version”. Oculus Rift 2 wird mit keiner Silbe erwähnt.

Irgendwas hat bei Oculus geknackst, das ist jedenfalls klar. Wir spekulieren, was passiert sein könnte. Und ja, wir sprechen Iribes Nachnamen größtenteils falsch aus. Absichtlich, versteht sich. Das ist Kunst.

Pimax Vorbestellstart

Der chinesische VR-Brillenhersteller Pimax dürfte die Nachricht zum möglichen Entwicklungsstopp der Rift-Brille 2 recht entspannt aufgenommen haben. Immerhin stößt das Unternehmen jetzt noch effizienter in die Highend-VR-Lücke, die sich in den nächsten Monaten und Jahren auftun könnte.

Kein anderer Hersteller hat eine VR-Brille mit ähnlich hoher Auflösung bei einem vergleichbar weiten Sichtfeld auf dem Markt. Dieses Alleinstellungsmerkmal lässt sich Pimax ordentlich bezahlen. Deutsche Importeure müssen wohl zwischen 750 und 800 Euro für das günstigste Modell überweisen – ohne Trackingsystem und Controller.

Wir sprechen über die Preise, Pimax’ Marktsituation und die Zielgruppe.

Augmented World Expo 2018

Tobias war in München auf der AWE 2018 unterwegs und setzte sich neue VR- und AR-Prototypen auf die Nase. Außerdem entlockte er ehemaligen Metaio-Kollegen keine neuen Infos über Apples AR-Brille und gibt uns seine Einschätzung zum Entwicklungstempo der Augmented-Reality-Technologie.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.