0

VRODOCAST #31: AR bei Sehbehinderung, Die Matrix und die E3 2017

von Matthias Bastian18. März 2017

Im VRODOCAST, dem deutschsprachigen Podcast über Virtual Reality und Augmented Reality, sprechen wir in Folge #31 darüber, wie speziell Augmented Reality Menschen mit Behinderung das Leben erleichtern könnte. Weitere Themen sind die Neuverfilmung von “Die Matrix” und VR-Games.

AR und VR für Menschen mit Behinderung

Virtual und Augmented Reality dienen nicht allein dem Entertainment und Games, sondern können auch in anderen Szenarien Nutzen stiften.

Gerade Menschen mit Behinderungen könnten profitieren, wenn beispielsweise Augmented-Reality-Brillen die Sicht verstärken oder eine schnelle und zuverlässige Objekterkennung ermöglichen. Wir sprechen über die Potenziale von VR und AR speziell in diesem Szenario.

Die Matrix wird neu verfilmt ab Minute 16:40

Der Sci-Fi- und Virtual-Reality-Kultfilm “Die Matrix” wird neu aufgelegt. Boom. Gute Idee oder Wahnwitz? Wird Palmer Luckey eine Gastrolle bekommen? Ist ein Reboot wirklich notwendig? Hat der Film das Potenzial, VR cool zu machen bei den Kiddies? Wir sind geteilter Meinung und Sven versteht Keanu Reeves nicht.

Oculus und neue VR-Games ab Minute 24:30

Im letzten Block plaudern wir völlig planlos über den aktuellen Markt für VR-Games, was in den kommenden Monaten und speziell auf der E3 2017 passieren mag und über getrackte Haustiere.

Empfohlene Artikel: