0

VRODOCAST #34: Luckeys Abschied, Viveport-Abo, PSVR-Erfahrungen, Xbox Scorpio VR und falsche Versprechungen

von VRODO9. April 2017

Im VRODOCAST #34 geht es um den Weggang einer Ikone, den Nutzen von Viveports neuem Abo-Modell, VR-Erfahrungen für Playstation VR und die Frage, ob die VR-Branche zu früh zu viel versprochen hat. Und Christian castet mit Oculus Rift eine Stunde lang in die Dunkelheit.

Es hat sich seit Monaten angedeutet, nun ist es endgültig. Der vermeintliche Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey ist endgültig raus bei Facebook. Über die genauen Umstände seines Abschieds und seine zukünftigen Pläne ist nichts bekannt. Luckey lässt seinen Abgang bislang unkommentiert.

Im Cast lassen wir Revue passieren, wie es zu diesem Punkt kam und ob der Weggang Luckeys für Oculus ein Imageverlust oder gar ein fachliches Defizit bedeutet.

Viveport-Abo ab Minute 08:18

Mit dem neuen Abo-Modell bietet HTC Viveport-Nutzern einen echten Mehrwert gegenüber Steam. Im Stile von Netflix kann man für monatlich 7,99 Euro fünf VR-Erfahrungen wählen, die man ohne zeitliche Begrenzung dauerhaft nutzen kann. Alle 30 Tage gibt es die Option, die fünf Apps gegen fünf neue einzutauschen. Kann HTC mit dieser Strategie mehr Nutzer für Viveport gewinnen?

PSVR-Erfahrungen ab Minute 21:07

Vergangene Woche veröffentlichte Sony erstmals einen Trailer für Playstation VR, der keine Spiele, sondern ausschließlich sogenannte VR-Erfahrungen zeigte. Gemeint sind meist eher kurze Anwendungen, die ein bestimmtes Thema oder ein Erlebnis in den Vordergrund stellen.

Interaktion ist nicht zwingend Voraussetzung und mit klassischen Spielen haben diese Anwendungen wenig gemein. Wir überlegen, ob für diese VR-Erfahrungen ein ernsthafter Markt erwächst oder ob sie mangels Alternativen ein vorübergehendes Nischenphänomen sind.

Xbox Scorpio und VR – was plant Microsoft? ab Minute 28:18

Diese Woche verriet Microsoft die Spezifikationen für die kommende Xbox, die Ende des Jahres erscheint. Anders als bei Mitbewerber Sony spielte Virtual Reality dabei keine Rolle. Hat Microsoft überhaupt Pläne für VR?

Hat die VR-Branche zu früh zu viel versprochen? ab Minute 34:34

Der bekannte Spieledesigner Peter Molyneux meldet sich zu Wort. Er zieht in Betracht, dass die Virtual-Reality-Branche ihren Kunden womöglich zu früh zu viel versprochen hat. Können wir dieser These etwas abgewinnen?

VRODOCAST #34 komplett:

Empfohlene Artikel: