Folge #85 des VRODO-Podcasts beschäftigt sich mal wieder ausführlich mit dem Stand der VR-Branche. Es gibt viel Drama: Geschäftsaufgabe, Preissenkung und ein neues Produkt.

Lytro gibt auf

Drei Jahre lang versprach uns Lytro das ultimative Lichtfeldraumvideo, doch geliefert hat das Unternehmen … nichts. Mehr als 200 Millionen US-Dollar Investorenkapital sammelte Lytro über die Jahre an. Dennoch war die entwickelte Technologie am Ende offenbar wertlos. Google übernahm einige der Mitarbeiter, soll aber kein Interesse daran haben, Lytros Technologie fortzuentwickeln. Was ging schief bei Lytro? Und was bedeutet das für Lichtfeldtechnologie? Alles nur Tech-Hype?

Preissenkung für Playstation VR

Inoffiziell ist Playstation VR schon seit geraumer Zeit deutlich unter Sonys Preisempfehlung zu haben. Bei Rabattaktionen gabs das Gerät zum Teil für unter 300 Euro mit Zubehör. Jetzt zieht Sony offiziell nach und senkt den Preis für das Starterpack von 399 auf 299 Euro. Im Paket enthalten sind neben der zweiten Version der VR-Brille auch die benötigte Trackingkamera sowie die VR-Demo-Sammlung “Playstation VR Worlds”.

Oculus Go: Ersteindruck der neuen Facebook-Brille

Auf der Game Developers Conference 2018 präsentierte Facebook die neue Oculus-Go-Brille erstmals den Fachmedien. Die ersten Eindrücke zur VR-Brille fallen positiv aus: Tolles Display, tolle Linsen, deutlich besser als Samsung Gear VR. Kritisiert wird – klar – das fehlende Tiefentracking und die Simpel-Steuerung mit Zappelcontroller. Die große Frage bleibt vorerst ungeklärt: Welche Zielgruppe wird 200 US-Dollar für Oculus Go auf den Tisch legen?


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #104: Magic-Leap-Launch und KI-Persönlichkeitsanalyse | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.