Sperrt uns Facebook in die Virtual Reality ein, um uns wie wie Laborratten zu dressieren!? Oder sind das nur Hirngespinste des Virtual-Reality-Pioniers Jaron Lanier? Wir sprechen drüber im VRODO Podcast Episode #98.

Mehr erfahren über den VRODO-Podcast: https://vrodo.de/podcast/

“VR-Systeme sind wie Testkäfige für Laborratten”

Wenige Menschen haben sich so intensiv mit dem Potenzial der Virtual Reality befasst wie VR-Pionier Jaron Lanier: Er startete schon in den 80er Jahren ein Brillen-Unternehmen und erlebte die erste VR-Pleite in den 90er Jahren aus der ersten Reihe.

Die aktuelle VR-Renaissance betrachtet er von der Seitenlinie – und mit Sorge. Nicht wegen des Mediums an sich – von dessen Potenzial ist er wie gehabt überzeugt – sondern wegen der Werbegeschäftsmodelle der Unternehmen, die die Technologie vorantreiben. Insbesondere Facebok.

Lanier glaubt, dass Virtual Reality ein mächtiges System sein kann, um menschliches Verhalten zu lenken: Er vergleicht VR-Systeme mit sogenannten Skinner-Boxen. Das sind Käfige für Versuchstiere, in denen diese das gewünschte Verhalten antrainiert bekommen.

VR sei so etwas wie die “perfekte Skinner-Box”, da die Simulation umfassender sei und mehr Parameter gemessen werden könnten. VR-Systeme können laut Lanier so zur “unheimlichsten Manipulationstechnologie” überhaupt und zu einer “Albtraummaschine” werden.

Ist das Angstmacherei oder eine berechtigte Sorge?

Room-Scale-VR vs. Sitz-VR

Handinteraktion und Eins-zu-eins-Bewegung sorgen für den Wow-Effekt in VR und machen das ganze Potenzial der Technologie am eigenen Körper fühlbar. Gamepad-VR im Sitzen wirkt im Vergleich weniger spannend und anspruchsvoll.

Dennoch – das verrät Oculus-Manager Jason Rubin – gibt es viele Rift-Besitzer, die diesen Modus vorziehen. Woran liegt’s?


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.