4

Web-VR mit Oculus Rift: Virtual-Reality-Adventure läuft im Browser

von Matthias Bastian3. November 2015

Musikvideo meets Retro-Adventure in Virtual Reality – und das direkt im Browser. Mind = Blown? Zurecht! “Rust Golem” heißt die VR-Experience zweier New Yorker Musiker, die gleich eine ganze Reihe von Elementen miteinander verknüpft.

Gefangen in Katakomben folgt man den Protagonisten in einem 360-Video bei der Flucht durch Tunnel und verschiedene Dimensionen. Die Musik von Ghost and Goblin passt sich dem Geschehen an und untermalt das Video mit der passenden Soundkulisse. Sogar interaktive Elemente sind integriert: An verschiedenen Stellen kann man den Fortgang der Handlung durch die Blickrichtung beeinflussen und so den Ausgang der Geschichte verändern. “Choose-Your-Own-Adventure” nennt man diesen Stil, der speziell bei Büchern in den 80er Jahren populär war – in Deutschland auch als “Spielbuch” bekannt. VR-Videos stehen noch ganz am Anfang, wenn es darum geht, dem Zuschauer Möglichkeiten zur Interaktion zu geben – “Choose-Your-Own-Adventure” ist eine einfache und effektive Methode, um den Zuschauer stärker in die Handlung miteinzubinden.

Musikvideo meets Retro-Adventure in Virtual Reality - und das direkt im Browser. Mind blown? Zurecht!

Choose your path! Das 360-Video bietet mehrere Abzweigungen, die man per Blickrichtung wählt. Quelle: GhostandGoblin

Das tolle an Rust Golem: Es unterstützt Web-VR, Besitzer von Oculus Rift können die VR-Version des Videos also direkt im Browser streamen. Um das Video mit Oculus Rift anzusehen braucht ihr die neuste VR-kompatible Version vom Chromium-Browser. Den kostenlosen Download gibt es hier. Im Browser müsst ihr unter chrome://flags/ Web-VR aktivieren, danach sollte das Video im Direct-Mode auf der Oculus VR-Brille starten. Das funktioniert schon recht ordentlich, allein die Framerate und die Auflösung des Videos könnten noch besser sein. Aufgrund der etwas schmierigen Optik und vielen Kamerawacklern sollte man einen stabilen Magen haben. Das Potenzial von einfachen “Plug and Play” VR-Experiences direkt im Browser zeigt Rust Golem aber in jedem Fall. Wer Oculus Rift nicht besitzt, kann das Video auch normal auf dem Monitor ansehen und mit der Maus steuern – mit VR-Brille ist es natürlich eindrucksvoller. Das Video gibt es auf GhostandGoblin zu sehen.

| VIA: UploadVR
| FEATURED IMAGE: Ghost and Goblin