Update: Die YouTube-App mit Cardboard-Unterstützung kann jetzt auch direkt über den PlayStore bezogen werden. Die manuelle Installation ist nicht mehr erforderlich.

In der neusten Version bietet die YouTube-App für Android nun auch Unterstützung für Googles Cardboard VR-Brille an. Schaut man sich ein 360°-Video an, taucht unten rechts ein Cardboard-Icon auf, das den VR-Modus aktiviert. Die App wechselt dann auf die korrekte Ansicht für 3D-Videos und aktiviert das Headtracking. Mit Cardboard auf dem Kopf kann man sich dann in den 360°-Videos frei umsehen.

Wer das Feature nutzen will muss die Installationsdatei allerdings noch manuell herunterladen, beispielsweise hier. Bevor man das Update aber erfolgreich installieren kann, sollte man zuvor die vorhandene YouTube Installation deinstallieren beziehungsweise durch die Werksversion ersetzen. YouTube hat außerdem eine Playlist mit 360-Videos erstellt, auf der allerdings nur wenige Titel gelistet sind. Mehr Videos findet man, wenn man bei der Suche zusätzlich zum Suchbegriff noch 360° eingibt.

| SOURCE: Android Police

 

| Anzeige:

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #103: Magic Leap Sichtfeld, Pico G2 und Santa Cruz Ports | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.